Jetzt berichtet auch schon das staatliche Fernsehen in der Schweiz darüber, was lange, lange Zeit als „Verschwörungstheorie“ galt: Der Corona-Booster, also die dritte Impfung gegen Covid-19, ist höchst gefährlich.

Mehr Herzprobleme als erwartet

Laut einer Studie der Universität Basel verursache etwa der Moderna-Impfstoff bei drei von hundert Geimpften Herzprobleme. Studienleiter Christian Müller dazu:

Wir haben eine Herzmuskel-Zellschädigung bei mehr Personen erkannt, als wir es erwartet hatten.

Jedes andere Medikament oder Impfung hätte wegen derartig vielen und gefährlichen Nebenwirkungen niemals eine Zulassung bekommen. Anders die Corona-Impfung. Mithilfe der Politik erhielten die Impfstoffe die Zulassung und werden bis heute propagiert.

850 Mal mehr Probleme

Laut Bericht wäre bis jetzt nur bekannt gewesen, dass 35 von einer Million Geimpften wegen Herzmuskelproblemen ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Vor allem junge, gesunde Männer sind davon betroffen.

Die neue Studie weist nun aber nach, dass die Probleme viel, viel größer sind, genau genommen 850 Mal höher!

Nicht nur junge Männer betroffen

Und sie zeigt noch etwas, was bisher unbekannt war: Die Schädigung der Herzmuskelzellen betrifft genauso Frauen, ja sogar häufiger:

In der Basler Studie hingegen waren die leichten Schäden an den Herzmuskelzellen bei Frauen häufiger.

Neubewertung der Nutzen-Risiko-Abwägung gefordert

Die Studienergebnisse würden sich, so der Bericht des staatlichen Fernsehens, „in ein Gesamtbild“ einreihen, das zeige, dass „allenfalls die Nutzen-Risiko-Abwägung für jüngere Menschen neu beurteilt werden muss“. Auf gut Deutsch: Offensichtlich ist der Schaden, den Menschen jünger als Pensionsalter durch die (dritte) Corona-Impfung davontragen, höher als der Nutzen.

Und noch ein Satz, den man eineinhalb Jahre nie gehört hat:

Da jüngere Menschen nur wenig von schweren Covid-19-Verläufen betroffen sind, spielen die zwar seltenen, aber existierenden Nebenwirkungen für sie eine wichtigere Rolle als für ältere Menschen.



Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn − 1 =