Jahres.Charts.

“Wenn wir nicht stark sind / Und wenn wir nicht dies sind / Und wenn wir nicht das sind / Und wenn wir nicht wahr sind / Dann tu so, als ob / Nichts nimmt dich in Kauf / Nichts ist, was du brauchst”: Mit einem fetteren Statement als im Opener von “Nichts” hätten sich Fjørt nach fünfjähriger Pause nicht zurückmelden können. War im August noch das Ende zu befürchten, als die Band plötzlich acht umfangreiche Shows unter dem Motto “Ein Tag. Alle Platten.” absolviert hatte, überraschte das Post-Hardcore-Trio am letzten Abend dann aber doch mit zwei frischen Hits – also doch ein neues Album.

Und was für eines! Ohnehin für konsequente Wucht bekannt, bricht das Trio mit den 13 “Nichts”-Songs immense Urgewalt in derben Moll-Akkorden auf. Diese geballte Energie reißt in ihrer schroffen Rohheit alles mit sich: Die strapazierenden Schreigesänge wechseln sich mit melodiösem Falsett ab, dazu kommen schlicht großartig komponierte Riffs zwischen Sludge, Doom und Indie. Das tönt nach Trotz, Hoffnungslosigkeit, Unrecht. Der poetischste Song ist das an Casper erinnernde Resignationswerk “Feivel”. Die erstaunliche Detailverliebtheit der Aachener von alten Werbespot-Einspielern über wirbelnd “toolige” Melodien bis zu atmosphärischen Klangwänden verdichtet sich dann auf dem von tiefen Riffs regelrecht gehetzten “Lod” in knapp fünf Minuten. Eine ähnliche Achtbahnfahrt ist das vor Wut fast überschäumende “Salz”. Der Zeitgeist wird dabei unverschnörkelt in intelligenten Wortwitz (“Schwarzer Gürtel im Vermeiden”) gepackt. Endlich haben Fjørt nun ihr ganzes Potenzial, das früher immer schon angerissen wurde, voll entfesselt: “Nichts” hinterlässt, weit entfernt vom sonstigen Standard-Hardcore-Getöse, eine faszinierende Fassungslosigkeit!. 

Unsere Jahrescharts wurden von den Musikkritikerinnen und -kritikern der “Freien Presse” zusammengestellt. HIER finden Sie alle bisherigen Platzierungen.


www.freiepresse.de/alben22



Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × 3 =