Sie haben es vielleicht nicht gewusst, aber die Bundeswehr goes Galaxy (nicht etwa balistic). Die Bundeswehr, deren terrestrische Ausrüstung eher zweifelhaft ist, greift nach den Sternen.

Damit Sie das folgende Kauderwelsch, das aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der CDU/CSU Fraktion stammt, überhaupt verstehen, müssen wir Sie auf den notwendigen Stand der Kenntnis in Bundeswehrsprech bringen. Bundeswehrsprech, wie er wohl nicht notwendig ist, um die fünf Satelliten der Bundeswehr zu betreiben, aber dazu, Polit-Kaspern etwas vorzugaukeln, das gar nicht da ist und wenn es da wäre, niemand bemerken würde, obschon 226 Dienstposten, die bis zum  1. Oktober 2027 einen “vollständigen Fähigkeits- und Personalaufwuchs” darstellen sollen, immerhin etwas sind, etwas, das dann als WRKdoBW, Weltraumkommando der Bundeswehr in die Geschichte eingehen wird, als MilOrgBer, Militärischer Organisationsbereich der “Dimension “Weltraum””, der ein WRLageZ, Weltraumlagezentrum und natürich einen GB BMVg einen Geschäftsbereich beim Bundesverteidigungsministerium umfasst, vermutlich im “CIR”, im Cyber- und Informationsraum.

Tauchen Sie mit uns ein, in die Kunst etwas aus Worten zu schaffen, mit Worten Burgen, nein Städte, nein Länder, nein ganze Galaxien zu erschaffen, VerbWelAWicht – Verbale Welten askribierter Wichtigkeit, mit denen man jedes Blabla-Meter zum Blatzen bringen kann.

Im Englischen spricht man in diesem Zusammenhang von den “ravings of a madman”, wohl am besten übersetzt als Wahnvorstellungen eines Verrückten:

19. Welche konkreten Maßnahmen wurden in der laufenden Legislaturperiode ergriffen, um die Weltraumaktivität der Bundeswehr auszubauen bzw. zu verstärken (bitte konkrete Maßnahmen und Projekte über alle Planungskategorien hinweg – Material, Personal, Infrastruktur, Ausbildung, Betrieb, Organisation – benennen)?

Der Aufbau der Dimension Weltraum in der Bundeswehr wird seit 2017 auf Basis der „Strategischen Leitlinie Weltraum“ und eines zugehörigen Umsetzungsplans für den Geschäftsbereich (GB) BMVg gestaltet. Die Überarbeitung und Weiterentwicklung dieses Umsetzungsplanes wurde in dieser Legislaturperiode eingeleitet.

Weiterhin beabsichtigt die Bundesregierung als Folgedokument der Nationalen Sicherheitsstrategie ein sicherheits- und verteidigungspolitisches Strategiedokument zu erstellen.

Darüber hinaus wurde die Erstellung des Fachkonzepts „Weltraumlage“ begonnen, das wesentliche Grundlagen und Eckpunkte für die weitere Ausgestaltung umfassen wird.

Mit dem Erlass der im GB BMVg geltenden Allgemeinen Regelung A-120/4 „Militärische Weltraumnutzung“ wurde eine wesentliche Grundlage zu Aufbau und Verantwortlichkeiten in der Bundeswehr in der Dimension Weltraum geschaffen.

Der Aufbau des 2021 aufgestellten WRKdoBw wird phasenweise fortgesetzt, die organisatorischen Grundlagen wurden 2022 gebilligt. Die Alimentierung der DP, welche zur vollen Funktionalität und Aufgabenwahrnehmung WRKdoBw benötigt werden, erfolgt im Kontext der kritischen Bestandsaufnahme.

Mit der Übergabe der entsprechenden Gebäude am Standort Uedem werden absehbar sowohl für das ressortgemeinsam betriebene WRLageZ als auch für das WRKdoBw die infrastrukturellen Voraussetzungen geschaffen.

Parallel werden konzeptionelle Vorgaben für die Entwicklung von militärischem Personal zur Verwendung in der Dimension Weltraum erarbeitet.
Im März 2022 wurde der Vertrag für das Projekt Weltraumlagezentrum Ausbaustufe 1 geschlossen.
Im Juni 2022 wurde der Vertrag über den Weiterbetrieb der großen Bodenstation in Weilheim bis 2028 verlängert.

Im November 2022 wurde eine Option zur Maßnahme Regeneration von „Bodenstationen, kleinst“ im Rahmen des Projekts Satellitenkommunikation der Bundeswehr Stufe 2 ausgelöst.

Die Antwort in kurz: Wir haben eine Strategie und tun was (auch immer).


7. Wie ist die Ausbildung der Streitkräfte im Bereich Weltraum organisiert?

Sowohl an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg, als auch am Bildungszentrum der Bundeswehr in Mannheim werden einmal jährlich jeweils einwöchige Lehrgänge zu den Grundlagen der Weltraumnutzung allgemein sowie im speziellen durch die Bundeswehr und Partner angeboten. Die MilOrgBer stellen auf operativer und taktischer Ebene die Einsatzbereitschaft durch Individual- und Teamausbildung her. Dabei verantworten die Inspekteure und Inspekteurinnen die spezifische militärische Ausbildung.

Die Ausbildung im MilOrgBer Lw umfasst Grundlagenausbildungen in den Bereichen Weltraumlage, Weltraumwetter sowie Weltraumoperationen. Ergänzt wird diese Grundlagenausbildung durch die Ausbildung am Arbeitsplatz, um das Personal zielgerichtet für einen Einsatz und eine Tätigkeit im WRKdoBw zu qualifizieren.

Die Ausbildung im MilOrgBer Cyber- und Informationsraum (CIR) erfolgt bezogen auf die in der Dimension CIR verorteten Fähigkeiten. Eine Qualifizierung speziell für das Themenfeld Weltraum erfolgt bedarfsbezogen im Rahmen der o. g. Grundlagenausbildung Weltraumnutzung und im Rahmen von spezifischen – auch multinationalen – Lehrgängen, einer erweiterten Ausbildung, sowie zielgerichtet im Rahmen einer Ausbildung am Arbeitsplatz.

Die Antwort in Kurz: Es gibt Ausbildung zu Themen. Gelegentlich.


 

Diese Leute nehmen sich ernst.
Das ist das eigentlich Erschreckende.


Aus Bundestags-Drucksache 20/5022


 


Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Wenn Ihnen gefällt, was Sie bei uns lesen, dann bitten wir Sie, uns zu unterstützen.

ScienceFiles lebt weitgehend von Spenden.

Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

  • IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
  • BIC: HLFXG1B21B24

Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.


Print Friendly, PDF & Email

About The Author

Michael Klein

… concerned with and about science





Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 + 10 =