Die Bundestagsfraktion der FDP hat nun Karl Lauterbach aufgefordert, die Maskenpflicht im DB-Fernverkehr spätestens zum 1..2. zu beenden. Es sei „verhältnismäßig“ sowie „geboten“, nur noch mit einer Empfehlung zu arbeiten.

Hört Lauterbach auf die FDP?

„FDP-Fraktionschef Christian Dürr hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) aufgefordert, die Maskenpflicht im Fernverkehr spätestens zum 1. Februar zu beenden und durch eine Empfehlung zu ersetzen. Es sei „verhältnismäßig und geboten“, diesen Schritt dem Ende aller Corona-Maßnahmen im Frühling jetzt vorzuziehen, sagte Dürr den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

Niemand könne mehr nachvollziehen, warum man im ICE nach München eine Maske tragen müsse, in der U-Bahn vor Ort aber nicht, so Dürr. Es sei richtig, dass immer mehr Bundesländer die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr in Kürze abschaffen wollten.“

Bericht mit Material der dts Nachrichtenagentur

Foto: Vollbesetzte U-Bahn während der Corona-Pandemie, über dts Nachrichtenagentur





Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

15 + 10 =