Die Propaganda für E-Mobilität und das Heizen mit Strom schallt unverändert aus allen Rohren. Doch jene Bürger, die brav auf die Politik hören, könnten bald in die Röhre schauen: Habeck-Kumpel und Chef der Bundesnetzagentur Klaus Müller will den Strom für Wärmepumpen und Elektroautos zukünftig bei Bedarf rationieren. Die Masse an neuen Stromfressern überlastet nämlich das Netz. Sollte das nicht eine bloße Verschwörungstheorie sein?

In Zeiten hoher Netzauslastung dürfte es für Wärmepumpen- und E-Auto-Besitzer in Zukunft düster aussehen: Die stetig propagierte Verstromung scheitert erwartungsgemäß an der Realität. “Wenn weiter sehr viele neue Wärmepumpen und Ladestationen installiert werden, dann sind Überlastungsprobleme und lokale Stromausfälle im Verteilnetz zu befürchten, falls wir nicht handeln”, sagte Müller gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Vor allem lokale Niedrigvolt-Ortsnetze hält er für störanfällig.

Die liebste Lösung der Sozialisten, die Länder in die Mangelwirtschaft stürzen: Rationierung. Die Bundesnetzagentur hat ein Eckpunktepapier veröffentlicht, demzufolge in Zeiten hoher Netzauslastung der Strom für Wärmepumpen und Elektroauto-Ladestationen gedrosselt wird. Der Vorgang soll zwangsweise und zentral koordiniert durch die Netzbetreiber durchgeführt werden. Ab 1. Januar 2024 soll der Plan in Kraft treten.

Müller ist zwar stets bemüht, die geplanten Maßnahmen nicht allzu schlimm erscheinen zu lassen: So sollen E-Autos noch für eine Reichweite von sage und schreibe 50 Kilometern laden dürfen und manche Wärmepumpen könnten wohl “nahezu störungsfrei” weiterlaufen. Die Pläne seiner Agentur zeigen allerdings, dass der deutsche Bürger offenkundig gut daran tut, das exakte Gegenteil von dem zu tun, was seine Regierung propagiert. Ein Zyniker könnte meinen: Die Dauerwerbesendung der Grünen (zu denen auch Müller zählt) für E-Autos und Wärmepumpen diente wohl nur dazu, möglichst vielen Menschen das warme Heim und die Mobilität zu nehmen. Denn dass die wahnhafte Elektrifizierung bei gleichzeitigem Abbau der Energiesicherheit nur scheitern kann, war jedem denkenden Menschen lange klar…



Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × vier =