Gestern noch wussten wir nicht, dass vieles wirklich wahr ist, was seit Jahren immer wieder über Whistleblower-Kanäle an die Öffentlichkeit gelangte. Seit heute Nacht sehen wir etwas klarer. Es geht um den bekannten Sexualstraftäter und Inselbesitzer Jeffrey Epstein.

 

Audio


Gerade erst war selbst James Comer, Vorsitzender eines republikanischen Untersuchungsausschusses, der Meinung, dass es sein könnte, was viele schon seit mindestens fünf Jahren vermuten und worüber wir damals bereits geschrieben haben. Es ist davon auszugehen, dass er womöglich bereits mehr wusste, auch, dass die Akte bald veröffentlicht werden würde.

So nickte James Comer gerade erst bestätigend, als der Interviewer meinte, Epstein könnte ein Doppelagent gewesen sein, der dafür sorgte, dass einflussreiche Personen des öffentlichen Lebens erpressbar werden. Der Republikaner aus Georgia hält es für nicht ausgeschlossen.

Das bedeutet nicht, dass sie alle getan haben, was man ihnen vielleicht vorwerfen wird, denn es gibt auch Mittel und Wege, es so aussehen zu lassen. Aber, wie will man das nachweisen?

Epsteins Insel wurde von vielen bekannten Persönlichkeiten besucht, die das heute wahrscheinlich bereuen.  Denn die „Lolita-Insel“ hat inzwischen einen so sehr schlechten Ruf, dass sie fluchtartig verlassen wurde. Unterirdische Sprengungen sollten offenbar Beweise vernichten.

Und wäre das nicht genug und inzwischen Thema einer Untersuchung des Repräsentantenhauses, so wurde heute Nacht die fast 1000-seitige Anklage von Virgina Giuffre Roberts veröffentlicht, die vor Jahren Epsteins Freundin, Ghislaine Maxwell, verklagte.

Beim Durchlesen findet man ungefähr 200 Klarnamen bekannter Zeitgenossen. Eine Zeugenbefragung zu Donald Trump interessiert unsere Leser sicherlich, und hier kann man Entwarnung geben: Er war nicht auf der Insel und „massieren“ ließ er sich auch nicht, sagte eine der Zeuginnen aus. Dafür gibt es umso mehr zu anderen bekannten Persönlichkeiten.

Auch Alan Dershowitz wurde entlastet, denn er hatte wohl doch keinen Sex mit einer Minderjährigen im Auto, wie lange Zeit behauptet wurde. Bill Clinton dagegen soll besonders gerne junge Mädchen mögen. Das jedenfalls soll Epstein gegenüber meist selbst minderjährigen Massage-Damen behauptet haben.

Der Fall Giuffre vs. Maxwell sorgte letztendlich dafür, dass Ghislaine Maxwell nun eine langjährige Gefängnisstrafe absitzen muss. Wir hatten im Juli 2019 bereits darüber berichtet. ↓

„Niemand, der viel mit Epstein zu tun hatte, wird jetzt eine leichte Zeit haben. Es wird alles herauskommen“

Epstein selbst meinte dazu einmal in einem Interview, er wisse mehr über diese Menschen, als ihnen lieb sein könnte. Da würde es nicht nur um deren sexuelle Neigungen und ihren Drogenkonsum gehen.

Was seine eigenen Taten betraf, so soll er völlig frei von Gewissensbissen gewesen sein und sie im Vergleich zu denen von anderen, die er kannte, als harmlos bezeichnet haben. ↓

Epstein bezeichnete seine Taten als harmlos im Vergleich zu denen seiner prominenten Kundschaft

In der Nacht des 7. Juli 2019 wurde der Milliardär und Besitzer des berüchtigten „Lolita-Island“ verhaftet. Die Anklage lautete auf Sexhandel mit minderjährigen Mädchen. ↓

Sexhändler Jeffrey Epstein verhaftet. Er könnte die Clintons zu Fall bringen.

Während seiner New Yorker Untersuchungshaft soll Epstein dann am 10.August seinem Leben ein Ende gesetzt haben, obwohl er unter besonderer Überwachung stand und nur „einige Zufälle“ dazu geführt hatten, dass es möglich war, dass ein Bettlaken, gebunden an sein Bettgestell, hier die Todesursache sein konnte. Offenbar hat auch „rein zufällig“ die Kamera, die ihn im Auge behalten sollte, nicht funktionierte, als das passierte und die Wachbeamten waren vor lauter Übermüdung genau zu diesem Zeitpunkt kurz eingenickt. ↓

Hat Jeffrey Epstein wirklich Selbstmord begangen?

Ein Medizin-Professor äußert Zweifel an der Todesursache „Suizid“.

Medizin-Professor nach Autopsie-Bericht: Es gibt weiter berechtigte Zweifel an Epsteins Todesursache

Wenn schon die Republikaner im Kongress über Epstein sprechen, dann ist das Thema jetzt wohl aktuell und dürfte dann auch von den großen Medien entsprechend kommentiert werden. Damals, vor Jahren, schwiegen sie noch, obwohl vieles von dem schon bekannt war, was heute untersucht wird.  ↓

Wer ist Jeffrey Epstein? Wie manche Medien die Wahrheit verschweigen

Da es sich bei Epsteins mutmaßlichen Opfern um Kinder und sehr junge Teens handelt, spricht man hier von Pädophilie, also sexuellen Handlungen an dieser Personengruppe und von seinen sowohl männlichen als auch weiblichen Besuchern als potenzielle Täter. So verlangte Trump, der zu jener Zeit Präsident war, damals unmissverständlich:

Findet die Leute, die diese Insel besucht haben!

Arbeitsminiser Acosta stolpert über Epstein und geht. Trump: „Findet die Leute, die auf dieser Insel waren!“

Mr. Q, der unbekannte Whistleblower aus den USA, der Ende Oktober 2017 plötzlich mit kryptischen Nachrichten auftauchte, um die herum ein großer Teil der Pro-Trump-Bewegung entstanden ist, schrieb im Juli 2020, dass Epstein möglicherweise eine von einer Interesssengruppe finanzierte Marionette sei. Es würde sich bei dem, was er tut, primär um Erpressung von gewählten Politikern, Würdenträgern, Königshäusern, einflussreichen Persönlichkeiten aus Hollywood, der Wall Street und anderen hochrangigen Finanzakteuren sowie hochrangigen Personen aus der Industrie handeln. ↓

Hollywood Produzent Weinstein wegen Vergewaltigung verhaftet – Elijah Wood: Sexueller Missbrauch, auch Pädophilie, ist in Hollywood real

Er deutete an, dass Robert Maxwell, der Vater von Ghislaine Maxwell, der Freundin Epsteins, eine Vergangenheit mit dem israelischen Geheimdienst Mossad  gehabt haben soll.

Das würde Comers Vermutung bestärken, aber das alles war bereits im Juli 2020 bekannt, also kurz vor der Präsidentschaftswahl, wie man hier nachlesen kann.  ↓

„Epstein war nur eine Marionette, Ghislaine Maxwells Verhaftung ist der Schlüssel“

Auch Bidens Stern strahlte nicht wirklich leuchtend vor der Wahl, obwohl das FBI die Hunter-Laptop-Akte damals noch zurückhielt, um Bidens Wahlsieg nicht zu gefährden. Die großen Medien schwiegen. Das Material, das damals durchsickerte, hat sich heute immer mehr bewahrheitet, so wie vieles, was die Presse zu jenen Zeiten als „Verschwörung“ klassifizierte.

Wir werden eventuell in diesem Jahr noch beginnen, dieses schwierige Thema aufzuarbeiten, und eventuell auch in späteren Jahren noch dieses Thema aufarbeiten müssen.

Als wir vor fünf Jahren darüber geschrieben haben, gab es keinen großen Aufschrei von einer Bevölkerung, die lediglich dem Mainstream vertraut. Heute wird das anders sein. Denn der Mainstream kann sich hier kaum noch verweigern. Es mag dauern, bis der erste wirklich und wahrhaftig berichtet, aber es ist nicht mehr vermeidbar.

Wie gehen wir damit um?

Die Täter zu verdammen ist eine normale menschliche Reaktion. Aber das hilft uns nicht weiter, wenn nun einige diesen Menschen alles Schlechte wünschen. Viele wissen nicht, dass sie sich ausgerechnet dann mit dieser dunklen Energie verbinden, die sie ablehnen.

Solche Emotionen behindern sogar unsere weitere kollektive Entwicklung, verlangsamen den Prozess, den viele angestoßen haben und bei dem viele Menschen mit einem offenen Herzen und einer Verbindung zu ihrer inneren Weisheit nur noch eine Richtung sehen: nämlich der zu einem Wandel, der sich in einem neuen Bewusstsein zeigt, das 5-dimensional sein wird, denn wir entdecken als Menschheit gemeinsam den spirituellen „Raum“, in dem die „Wunder“ möglich sind, die sich viele schon lange wünschen.

Es gab schon immer und gibt auch heute auf der Erde bereits Menschen, die diesem „Raum“ näher sind als andere. Wir finden sie heute insbesondere noch in der indigenen Bevölkerung, deren Weissagung in unserer Zeit gerade wahr werden. Aber es sind auch oft Menschen, die wir kennen, und von denen wir nicht ahnen, dass sie zu jenen gehören, die vorangehen und die mehr Licht als andere in die Dunkelheit bringen. Es sind vor allen Dingen Menschen, die mit Achtsamkeit durchs Leben gehen, die diesen Weg in eine kollektiv neue Bewusstseinsebene möglich machen.

Es wurde einst vorhergesagt, dass das „Great Awakening“, das große Erwachen, mit der Aufarbeitung dessen beginnt, was seit Jahrtausenden mit unseren Kindern geschieht. Sie brauchen jetzt mehr denn je unser Mitgefühl und unsere Gebete.


Nun noch etwas in eigener Sache

Diejenigen, die das noch können, bitte ich um eine Unterstützung für diesen Blog. Das muss nicht viel sein, aber ich arbeite bereits seit längerer Zeit quasi pro bono, also fast umsonst. Irgendwann geht es halt nicht mehr. Hier geht es zum Link.

Dieses Buch wurde für die heutige stürmische Zeit und den kommenden Wandel geschrieben und soll sicher durch die stürmischen Wellen navigieren, die noch kommen können. Es soll helfen, in die eigene Kraft zu kommen, denn wer das geschafft hat, ist in seiner Mitte. Und dort gibt es weder Angst noch Hoffnungslosigkeit, sondern pure Freude. Jeder Mensch kann das, niemand ist ausgeschlossen!

Hier oder hier können Sie es erwerben.

Danke sehr!


Einige weiterführende Links:

Epstein bezeichnete seine Taten als harmlos im Vergleich zu denen seiner prominenten Kundschaft

Epsteins Leben in Gefahr! – Ex-CIA: Er handelte im Auftrag der Geheimdienste

 



Source Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert