Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Verantwortlich für die Richtigkeit der zitierten Aussagen sind die jeweiligen Quellen und nicht die NachDenkSeiten. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  • Quadriga 2024: Pressekonferenz mit General Carsten Breuer
    Im Rahmen der NATO-Großübung Steadfast Defender demonstrieren die Landstreitkräfte der Bundeswehr mit der “Quadriga 2024” ihre Verteidigungsbereitschaft im Bündnisfall. Bei dem Manöver soll bis einschließlich Mai insbesondere die Alarmierung und Verlegung von nationalen und multinationalen Landstreitkräften trainiert werden. Es werde “das größte Manöver des Verteidigungsbündnisses seit Jahrzehnten sein”, erklärte US-General Christopher Cavoli nach einem Treffen des NATO-Militärausschusses in Brüssel zum Start von Steadfast Defender im Februar.
    General Carsten Breuer (Generalinspekteur der Bundeswehr) und Generalleutnant Alexander Sollfrank (Kommandeur des Joint Support and Enabling Command (JSEC)) stellen das Manöver “Quadriga 2024” am Montagvormittag (22.04.24) im Rahmen der Bundespressekonferenz in Berlin vor.
    Die Bundeswehr wird sich mit dem vierstufigen Manöver “Quadriga 2024” an “Steadfast Defender” beteiligen. Bis Ende Mai sollen mehr als 12.000 Soldaten im Einsatz sein und insbesondere Fähigkeiten zur schnellen Verlegung von Kräften an die NATO-Ostflanke trainieren. An der Militärübung Steadfast Defender” nehmen alle 32 Bündnisländer teil, darunter auch das jüngste Mitglied Schweden, das erst im März dieses Jahr der NATO beigetreten ist.
    Quelle:
    phoenix, Live übertragen am 22.04.2024

    General Carsten Breuer (Generalinspekteur der Bundeswehr) [Auszüge transkribiert, CG]: “Wir müssen uns verbessern und wir müssen glaube ich auch demonstrieren, wie leistungsfähig wir sind als Bündnis, aber darüber hinaus auch als Bundeswehr – also nach innen und nach außen. Die Bundeswehr ist eine Bündnisarmee und Deutschland geht bei den Planungen der NATO ‘All in’. Das ist anders als in bisherigen Zeiten, wo wir für das internationale Krisenmanagement immer wieder Kontingente herausgeschält haben und dies in die Einsätze gebracht haben. Jetzt ist es ein ‘All in’ und ich glaube, das macht den großen qualitativen Unterschied aus. […] Wir sind mitten in der größten NATO-Verteidigungsübung seit dem Kalten Krieg, seit der letzten Übung – der eine oder andere wird den Namen vielleicht noch kennen – seit ‘REFORGER 1988’ [LINK]. Wir müssen üben wie im Ernstfall, wir müssen üben wie im Krieg. Wir müssen üben, schnell und wirksam zu reagieren: Alarmierung, Verlegung von Kräften und auch der Einsatz von Kräften. Konkret: Wir verlegen aus dem gesamten NATO-Gebiet, auch aus Nordamerika, an die Ostflanke. Wir verlegen Personal und Material und wir führen sie zusammen als schlagkräftige militärische Verbände. Wir haben zum einen einen maritimen Anteil mit dabei – das ist die transatlantische Verlegung von Nordamerika nach Europa – und wir haben hier das, was wir vor Ort haben, [das] ist in einen Übungsteil hauptsächlich auf Landstreitkräfte gemünzt. Etwa 90.000 Soldatinnen und Soldaten aller NATO-Mitgliedstaaten, sind daran beteiligt. Der Übungsraum geht von Nordnorwegen über Polen und Litauen bis nach Rumänien. Und wenn Sie auf Deutschland gucken, dann ist der deutsche Beitrag zu ‘Steadfast Defender’ [LINK] – also diese Übung ‘Quadriga’, über die ich gerade schon gesprochen habe – beträgt rund 12.000 Soldatinnen und Soldaten, 3.000 Fahrzeuge. Deutschland ist damit einer der größten [akustisch unverständlich] für diese Übung ‘Steadfast Defender’. Es ist – und da werde ich auch nicht müde, das immer wieder mit deutlich zu machen – es ist die größte deutsche Übung seit der Vollinvasion Russlands in der Ukraine, seit diesem beispielslosen russischen Angriffskrieg. Wir üben Marsch und Transport von Kräften aller deutschen Divisionen des Heeres auf Straße, Schiene, zur See und durch die Luft und zusätzlich stemmt Deutschland noch den als zentralen Beitrag, die logistische Drehscheibe im Herzen Europas. De facto führen alle Wege über Deutschland. Hier ist deutsche Verlässlichkeit gefragt und Deutschland ist insgesamt an zehn multinationalen Teilübungen aktiv beteiligt. […] Geschwindigkeit und effektive militärische Mobilität sind ein signifikanter Beitrag zur Abschreckung an der Ostflanke. Nur wenn wir schnell genug Kräfte verlegen können, können wir auch das Ganze glaubhaft machen und nur dann greift auch und wirkt auch Abschreckung. […] Es hat mir nochmal gezeigt, dass ‘Kriegstüchtigkeit’ deutlich angekommen ist, dass man deutliche Schritte in Richtung Kriegstüchtigkeit gemacht hat. […] Das Übungsgeschehen hat Auswirkung auf unseren Alltag in Deutschland sowohl bei den Verlegungen die jetzt stattfinden als auch später bei den Rückverlegungen. […] Mein Dank gilt auch an dieser Stelle bereits der Bevölkerung für die Unterstützung, die bislang auch gezeigt worden ist. Ich weiß, dass sich [die] Truppe immer wieder über ein freundliches Zuwinken freut, über ein interessiertes Gespräch oder einen ‘Like’ auf Social Media. […] Es ist eine Schlüsselrolle, die wir im Moment üben. Die koordinierten militärischen Bewegungen sind wesentlicher Baustein für eine glaubhafte Abschreckung. […]”

    Anmerkung CG: Diese Sprache der Militärs ist gelinde gesagt schwer gewöhnungsbedürftig und höchst beunruhigend. Deutschland gehe “All in”… etwa wie bei einem Poker-Spiel? Wann und wo wurde die Bevölkerung eigentlich gefragt, ob sie das wirklich möchte? Wie sehr unterscheidet sich die heutige Rhethorik doch von einer Passage in Willy Brandts Regierungserklärung von Oktober 1969. Dieser sagte damals: “Wir wollen ein Volk der guten Nachbarn sein – nach innen und nach außen”. Haben Sie in der Pressekonferenz substanziell kritische Fragen aus Sicht der jahrzehntelang erfolgreichen Vertrags- und Verständigungspolitik entdeckt, zu dem größten NATO-Militärmanöver seit dem Kalten Krieg? Oder eine Nachfrage zu mehr Diplomatie statt rhetorischer Militär-Trommeln? Vielleicht habe ich es ja überhört…

    Lesen Sie auch auf den NachDenkSeiten den Kommentar von Marcus Klöckner “Operationsplan Deutschland? Heimatschutzregimente? Zivilverteidigung? Der eingeschlagene Weg ist ein Weg in den Krieg” [LINK]

  • Deutschland will Palästinenser-Hilfswerk UNRWA wieder finanzieren | BR24
    Die Bundesregierung will das Palästinenser-Hilfswerk der UNO im Gazastreifen wieder unterstützen. Anlass ist ein Untersuchungsbericht der Vereinten Nationen. Der nimmt das umstrittene Hilfswerk UNRWA gegen die schweren Vorwürfe Israels in Schutz.
    Quelle:
    BR24, 24.04.2024

  • Bodies Recovered at Mass Graves in Nasser Hospital Bear Signs of Torture, Mutilation & Execution
    At least 320 bodies have been discovered buried in a mass grave at the destroyed Nasser Medical Complex in Khan Younis, just weeks after a similar mass grave containing up to 400 bodies was discovered amid the ruins of Al-Shifa Hospital in Gaza City. Some of the bodies, which include children, medical staff and patients, appear to have been executed or buried alive. Meanwhile, Israel continues its bombardment of Gaza as its assault of the beleaguered enclave surpasses 200 days. “Every single body that is being unearthed, you find tens of people rushing for the sake of identifying whether those are their relatives,” says Akram al-Satarri, a journalist based in Gaza. “Some of the people were tied. Some of the people had medical accessories on their hands, like the cannulas. And when they were unearthed from the ground, it was apparent that they were buried alive. Some people were tortured. Some of the bodies were extremely mutilated, which means that those bodies, some of their organs were taken by the Israeli occupation.”
    [In Massengräbern am Nasser-Krankenhaus gefundene Leichen weisen Spuren von Folter, Verstümmelung und Hinrichtung auf. Mindestens 320 Leichen wurden in einem Massengrab im zerstörten Nasser Medical Complex in Khan Younis entdeckt, nur wenige Wochen nachdem ein ähnliches Massengrab mit bis zu 400 Leichen in den Ruinen des Al-Shifa-Krankenhauses in Gaza-Stadt entdeckt worden war. Einige der Leichen, unter denen sich Kinder, medizinisches Personal und Patienten befinden, wurden offenbar hingerichtet oder lebendig begraben. Unterdessen setzt Israel seine Bombardierung des Gazastreifens fort, und die Angriffe auf die belagerte Enklave dauern nun schon mehr als 200 Tage an. “Bei jeder einzelnen Leiche, die ausgegraben wird, eilen Dutzende von Menschen herbei, um herauszufinden, ob es sich um ihre Verwandten handelt”, sagt Akram al-Satarri, ein Journalist aus Gaza. “Einige der Menschen waren gefesselt. Einige der Menschen hatten medizinisches Zubehör an den Händen, wie zum Beispiel Kanülen. Und als man sie aus dem Boden holte, war es offensichtlich, dass sie lebendig begraben worden waren. Einige Menschen wurden gefoltert. Einige der Leichen waren extrem verstümmelt, was bedeutet, dass diese Leichen, einige ihrer Organe von der israelischen Besatzung entnommen wurden.” Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle:
    Democracy Now!, 25.04.2024

  • Sevim Dağdelen: Ceasefire and arms embargo instead of further escalation in the Middle East
    [Waffenstillstand und Waffenembargo gegen Israel statt weiterer Eskalation im Nahen Osten! Rede von Sevim Dağdelen am 25. April im Deutschen Bundestag. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle:
    Sevim Dağdelen, 25.04.2024

    Stop Sending Weapons To Israel – Waffenlieferungen an Israel stoppen!
    Rede der Abgeordneten Sevim Dağdelen, außenpolitische Sprecherin der Gruppe „Bündnis Sahra Wagenknecht – Vernunft und Gerechtigkeit“, am 21.3.2024 im Deutschen Bundestag.
    Quelle: Sevim Dağdelen, 22.04.2024

  • Andrej Hunko: Corona aufarbeiten, Bußgeldverfahren einstellen!
    Rede in der Debatte zum Thema “Einsetzung einer Enquete-Kommission zu Coronavirus”
    Quelle:
    Andrej Hunko, 25.04.2024

    Andrej Hunko [Auszug transkribiert, CG]: „Dass es viel aufzuarbeiten gibt, zeigt auch die immer noch anhängige Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wegen der im europäischen Vergleich überlangen Schulschließungen in Deutschland. Die Einlassung der Bundesregierung, dass man es nicht besser hätte wissen können, ist wenig glaubwürdig. Sie hätten es besser wissen können, wenn sie auf andere Wissenschaftler gehört hätten, statt nur auf diejenigen, die sie damals selbst bezahlt haben! Das gilt auch für die vielen auch heute noch anhängigen Verfahren wegen Verstößen, etwa gegen die Ausgangssperren oder gegen die Kontaktbeschränkungen. Ich schätze gegenwärtig, dass etwa 16.000 Verfahren anhängig sind. Vor wenigen Tagen wurde ein 21-jähriger Berliner verurteilt weil er vor 3 Jahren in einer Gruppe mit sechs Leuten unterwegs war und nicht mit fünf. Hier ist in der Tat eine Generalamnestie notwendig, besser noch, wie in Slowenien: eine Rückzahlung der Bußgelder.”

  • Julia Neigel gegen die Corona-Verordnung Sachsens
    Verlorene Einnahmen, eine unnötige Corona-Verordnung Sachsens und die Verletzung der Menschenrechte, dies sind unter anderem die Inhalte der Klage von Musikerin und Sängerin Julia Neigel am Oberverwaltungsgericht in Bautzen.
    Das Urteil steht noch aus.
    Quelle:
    eingeSCHENKt.tv, 21.04.2024

    Julia Neigel: “Ich bin der Auffassung, die kulturelle Teilhabe nach Artikel 15 Sozialpakt 1, das zwingende Völkerrecht, darf auch in solchen Zeiten nicht außer Kraft gesetzt werden und deswegen bin ich hier. Ich spreche nicht nur für mich, ich spreche für meine Kollegen, ich spreche für alle Bürger, die kulturelle Teilhabe wichtig finden, die Kultur erleben möchten.”

  • Israeli soldier speaks out on war in Gaza
    Fleeing Palestinians gunned down despite waving white flags, buildings flattened with whole families inside – the Israeli army has been widely condemned for its conduct in Gaza. Israel blames Hamas for hiding behind civilians, and for starting the conflict with its October 7th attack. It’s rare to hear from soldiers who’ve served on the ground, but tonight one Israeli soldier tells us that what he witnessed turned him against Israel’s war. He’s voiced by an actor to protect his identity. And a warning you may find some images upsetting.
    [Israelischer Soldat äußert sich zum Krieg in Gaza. Fliehende Palästinenser, die trotz wehender weißer Fahnen erschossen werden, zerstörte Gebäude, in denen sich ganze Familien befinden – das Verhalten der israelischen Armee im Gazastreifen wird allgemein verurteilt. Israel wirft der Hamas vor, sich hinter Zivilisten zu verstecken und den Konflikt mit ihrem Angriff am 7. Oktober ausgelöst zu haben. Es ist selten, dass man von Soldaten hört, die vor Ort gedient haben, aber heute Abend erzählt uns ein israelischer Soldat, dass das, was er gesehen hat, ihn gegen Israels Krieg aufbringt. Seine Stimme wird von einem Schauspieler gesprochen, um seine Identität zu schützen. Und eine Warnung: Einige Bilder könnten Sie erschüttern. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle:
    Channel 4 News, 23.04.2024

    IDF Soldier Admits Israel Targets Civilians
    [IDF-Soldat gibt zu, dass Israel Zivilisten ins Visier nimmt]
    Quelle: Novara Media, 24.04.2024

  • NYT Censorship EXPOSED: ‘Genocide’ & ‘Ethnic Cleansing’ BARRED From Reports On Gaza
    [New York Times-Zensur entlarvt: “Völkermord” und “ethnische Säuberung” in Berichten über Gaza verboten. Jeremy Scahill, Chefredakteur von The Intercept, berichtet über die Richtlinien der New York Times, die anscheinend Begriffe wie “Völkermord” und “völkische Säuberung” aus der Berichterstattung verbannen. Ursprünglich ausgestrahlt am 16. April 2024. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle:
    The Hill, 21.04.2024

  • International – Wehret den Anfängen: Zensur made in Germany [314]
    Soeben haben wir ein Video veröffentlicht, in dem unser Redaktionsmitglied Dieter Reinisch von den skandalösen Maßnahmen der deutschen Behörden gegen eine für vergangenes Wochenende in Berlin geplante Palästinakonferenz berichtet. Reinisch war selbst vor Ort und hat den brutalen Einsatz schwer bewaffneter Sondereinheiten miterlebt. Die rechtlich höchst fragwürdige Vorgangsweise der deutschen Behörden wurde schon Stunden vor dem Beginn der Konferenz offensichtlich, da prominente Persönlichkeiten, welche auf der Konferenz sprechen sollten, am Flughafen bei der Einreise gehindert worden sind. Betroffen davon waren unter anderem der frühere griechische Finanzminister Yannis Varoufakis und der palästinensische Arzt und Rektor der Universität Glasgow Ghassan Abu Sittah (übrigens britischer Staatsbürger) die bei ihrem Einreiseversuch mitgeteilt bekommen haben, dass gegen sie ein Einreise- und auch ein Betätigungsverbot in Deutschland verhängt worden ist. Gegen diese Maßnahmen haben inzwischen führende deutsche Verfassungsrechtler ernsthafte verfassungsrechtliche Bedenken formuliert. Dass nach dem mit Polizeigewalt durchgesetzten Abbruch der Veranstaltung es auch noch zu polizeilichen Übergriffen gegen Teilnehmer*innen gekommen ist, rundet nur den verheerenden Eindruck dieser Gewaltaktion ab.
    In der Beilage übermittle übermittle ich zwei Berichte über diese Ereignisse, darunter bei infosperber auch die Rede, die Varoufakis in Berlin halten wollte.
    Abschließend möchte ich auch auf unser vor wenigen Tagen veröffentlichtes Video, welches ein Gespräch mit Harald Welzer und Leo Keller über die höchst einseitige und manipulative Berichterstattung in den deutschen Leitmedien beinhaltet, verweisen. Angesichts ihrer Berichte und des Polizeieinsatzes in Berlin scheint es mir absolut nicht übertrieben zu sein, den hinlänglich bekannt Warnruf “Wehret den Anfängen” anzustimmen.
    Quelle:
    International, 18.04.2024

  • Chris Hedges: USA, Iran, Israel, Gaza, Assange, Religion, US-Wahlen
    Der Pulitzer-Preisträger Chris Hedges schließt sich IGL an, um unsere Fragen zu beantworten. Wir beginnen mit der Frage, warum Chris denkt, dass der “live übertragene Völkermord” in Gaza eine langjährige globale Spaltung zwischen westlichem Imperialismus einerseits und der globalen Mehrheit andererseits darstellt. Von hier aus betrachten wir seine Gedanken zu einem breiteren regionalen Konflikt, der einerseits den Iran und seine Verbündeten und andererseits Israel und den Westen betrifft. Wir führen eine detaillierte Diskussion darüber, was Chris über die NYT denkt, bei der er einst angestellt war. Wir holen auch ein Update zum Fall Julian Assange ein, da Chris am letzten Prozess gegen Assange teilgenommen hat. Wir fragen Chris, warum er denkt, dass die Demokratische Partei in den USA nicht das kleinere von zwei Übeln ist. Wir diskutieren auch, wie die Bewegung der Neuen Atheisten islamophob ist und wie sie mit dem “Krieg gegen den Terror” der USA komplize wurde. Schließlich enden wir mit einer Diskussion darüber, ob die Linke eine überzeugende Antwort auf ihre Position zur Religion hat.
    Zeitstempel: 00:00 Highlight 02:19 Die anhaltende Krise in Gaza und die globale Spaltung 07:51 Der Einfluss von Volksprotesten in den USA auf die Position der Biden-Administration zu Israel-Palästina 10:13 Die Rolle des Israel-Lobby in der Gestaltung der US-Außenpolitik 14:04 Israels Versuche, einen Konflikt mit dem Iran zu provozieren 21:14 Der Fall Julian Assange und der Auslieferungskampf zwischen den USA und dem Vereinigten Königreich 26:51 Hedges’ Erfahrungen als Korrespondent für die New York Times 28:35 Hedges’ Erfahrungen als Auslandskorrespondent und die Herausforderungen der Berichterstattung 31:02 Die Dynamik in der Redaktion der New York Times 35:23 Das sich wandelnde Wirtschaftsmodell der New York Times 42:32 Der Aufstieg des Internets als Medienraum 49:39 Hedges’ Perspektive auf die Unterschiede zwischen der Außenpolitik von Republikanern und Demokraten 56:10 Hedges’ Kritik an der Demokratischen Partei und ihrem Verrat an der Arbeiterklasse 57:52 Hedges’ Analyse des US-Gefängnissystems als Form der sozialen Kontrolle 01:05:07 Hedges’ Kritik an der Bewegung der Neuen Atheisten und ihrer Rolle bei der Rechtfertigung von Islamophobie 01:13:34 Hedges’ Perspektive auf die Beziehung zwischen Religion, Spiritualität und der Linken
    Original Video
    [LINK]
    Produced by: Jyotishman Mudiar; Originally Published on: 2024-04-20; Translations by: www.video-translations.org; Disclaimer: Read by A.I. Voices. Auto-translated.
    Quelle: SaneVox Deutsch, 24.04.2024

  • Julian Assange bald frei? Druck auf Biden wächst: Interview mit Gabriel Shipton
    Julian Assange Free SOON? Pressure MOUNTING On Biden: Exclusive Interview
    [Julian Assange bald frei? Druck auf Biden wächst: Exklusives Interview. Julian Assanges Bruder Gabriel Shipton äußert sich zu Assanges möglicher Auslieferung an die USA #Assange Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle:
    The Hill, 17.04.2024

  • Fahnenflüchtige vor! Gestern Flüchtling, heute Deserteur.
    200 bis 300 tausend ukrainische Männer im Einzugsalter zwischen 18 und 60 Jahren leben in Deutschland. Seit dem 23. April sind sie vor die Wahl gestellt: Illegalität, wenn der Pass abläuft, oder Zwangsrekrutierung – und ab an die Front. Kiew sucht eine weitere halbe Million Soldaten. Und plötzlich werden aus Kriegsflüchtigen „Fahnenflüchtige“ und aus Schutzsuchenden „Deserteure“. Warum in diesem Fall ein Aufschrei gegen Zwangs-Remigration ausbleibt – ein InfraRot-Kommentar mit Ivan Rodionov.
    Quelle:
    InfraRot – Sicht ins Dunkel, 26.04.2024

  • Corona & Schröder: Kabarett killt Aufklärung!
    Mit dem Kabarettisten Reiner Kröhnert und dem Mediziner Paul Brandenburg spreche ich über #CancelCulture :
    Zum 80. Geburtstag von Altkanzler #GerhardSchröder und zur geheuchelten Forderung nach #CoronaAufarbeitung – danach geht es weiter im #TwitterSpace.
    Quelle:
    Diether Dehm, 14.04.2024

  • LIVE Napoli, protesta contro NATO : diretta video
    [LIVE aus Neapel, Protest gegen die NATO: Live-Video, 08.04.2024]
    COPYRIGHT (Contact
    [email protected] for usage/license info or visit localteam.it)
    Quelle: Local Team, Live übertragen am 08.04.2024
  • Die Macht um Acht #14: ARD macht dumm – Und will, dass es auch so bleibt
    Die Tagesschau behauptet, eine „internationale“ Recherche hätte festgestellt, dass die Russen mit einem „Energiestrahl“ bei diversen US-Diplomaten „Benommenheit, Sehprobleme und Kopfschmerzen“ ausgelöst habe. Die Typen in der Redaktion müssen die Zuschauer für voll blöd halten: Das glauben noch nicht mal SF-Anhänger.
    Uli Gellermann
    [LINK]
    Quelle: proFakt, 26.04.2024

    „Wer so regieren will, wie Scholz & Co., braucht einen Feind“
    Uli Gellermann ist Blogger, Journalist und Publizist, Betreiber der „Rationalgalerie“ und Autor des tagesschau-kritischen Blogs „Die Macht um acht“. Die taz hat ihn als einen „Kopf der Corona-Relativierer“ („Alu mit Bürgerrechtsfassade“) bezeichnet. Die Süddeutsche hat ihn wegen angeblicher „Beleidigung“ verklagt – und verloren.
    Im Gespräch mit Ivan Rodionov geht Uli Gellermann u.a. mit dem deutschen Journalismus hart ins Gericht. Dieser „kann sich abmelden zugunsten einer geschlossenen Front der Regierungsunterstützter“. Er sei banal und langweilig.
    Anmerkung: In der Vorstellung zum Gespräch heißt es, Uli Gellermann betreibt die Plattform „Rationalgalerie“ seit 2015. Richtig ist, dass die Rationalgalerie seit 2005 von ihm herausgegeben wird. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.
    Quelle: InfraRot – Sicht ins Dunkel, 23.04.2024

  • Demokratie im Endstadium? – Punkt.PRERADOVIC mit klugen Köpfen
    Es ist ein schleichender Prozess, die Auflösung unserer Demokratie. Und er passiert auf allen Gebieten. Zensur ist normal geworden und schon in den Köpfen der Menschen angekommen. Denunzieren der „Bösen“, der Schwurbler, der Kritiker gehört seit Corona zum guten Ton und wird mit viel Geld und Meldestellen gefördert. Medien und Unis überbieten sich in Regierungstreue und Gehorsam. Wissenschaft macht ihre Arbeit im Auftrag der Mächtigen. Und die Oberste Justiz hat sich angepasst. Der Bürger hat als Souverän ausgedient. Soll nur noch gehorchen und erzogen werden. Von Kindesbeinen an. Wollen wir das wirklich zulassen? Meine klugen Köpfe sagen nein. Hier sind einige von Ihnen.
    Quelle:
    Punkt.PRERADOVIC, 26.04.2024

  • Basta Berlin (222) – Olafs Keilerei
    Eine gute Eselsbrücke: 222 – Olafs Keilerei. SPD, FDP und Grüne übertrumpfen sich gegenseitig an Peinlichkeiten und Absurditäten. Das Ausland lacht, der Deutsche zahlt kräftig drauf. Vor diesen Horror-Clowns im Grusel-Kabinett gibt es kein Entkommen… Darum geht es heute: Benjamin Gollme und Marcel Joppa, die Jungs von Basta Berlin, freuen sich über die Schnapszahl 222 – denn nüchtern ist all dies kaum noch zu ertragen. Neue Berechnungen zeigen, wie teuer die Energiewende tatsächlich wird. Und gleichzeitig zerstört die Regierung die letzten diplomatischen Brücken ins Ausland…
    Die Kapitel: 00:00:00 Begrüßung und Themen 00:02:09 Horror-Clowns 00:32:34 Zuschauerfeedback 00:44:24 Export-Schlager 01:01:09 Webtipp und Schreddern
    Unser Webtipp: Das WDR-Interview mit der ehemaligen Cum-Ex Chefermittlerin
    [LINK]
    Quelle: Basta Berlin, 25.04.2024

  • Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.
    Wer ist der wahre Spion? – Küppersbusch TV
    Disclaimer: Aus irgendwelchen Gründen deaktiviert YouTube bei diesem Video und bei der letzten Ausgabe von Küppersbusch TV immer mal wieder, ohne einleuchtenden Grund oder Verwarnung, die Kommentare. Wir haben dem Support schon geschrieben. Wenn ihr wisst, woran das liegt, schreibt uns gerne unter einem anderen Video eure Vermutung. Bis zu einer Lösung werden wir die Kommentar-Sektion regelmäßig checken und ggf. wieder aktivieren.
    Heute blicken wir mal auf den #Spion in den Reihen von Maximilian #Krah, Ausläufer des Cum Ex-Skandals, Anne #Brorhilker und ein persönliches Anliegen (Danke, Deutsche Bahn). Viel Spaß und gute Unterhaltung!
    0:00 Schlapphut 0:14 Maximaler Maximilian 1:29 Notopfer Berlin 3:14 Noch mehr Bronchitis in Berlin 5:27 Noch mehr Anne Brorhilker 6:42 Küppis musikalisches Quiz
    Die gezeigten Quellen findet ihr hier
    [LINK]
    Quelle: Küppersbusch TV, 25.04.2024

    Marco Rima *Übrigens… Irren ist menschlich*
    Übrigens… das Problem der Menschheit ist, dass die globale Dummheit die globale Erderwärmung bereits überholt hat. Und das… um viel mehr als nur um 1,5 Grad.
    Quelle: Marco Rima, 21.04.2024

    Weselsky, Corona & ich | richling backstage
    Streikweltmeister 2024 – das ist doch auch mal eine Bilanz! Richling blickt zurück auf die Streik-Saison dieses Jahres.
    Außerdem gibt es Neuigkeiten in Sachen Corona-Rückblick und dann war da doch noch dieser Bahnhof in Stuttgart.
    Quelle: SWR, 18.04.2024

    Mathias Richling: “Wir brauchen uns keine Sorgen machen, ein Putin würde hier niemals einfallen. Die Zerstörung kriegen wir schon selber hin.”

    Mathias Richling [Auszug transkribiert, CG]: “Also jetzt reicht es wirklich. Da kommen doch diese Corona-Protokolle raus und was nicht geschwärzt ist, zeigt schon, dass es Zweifel gab an einem bestimmten Impfstoff, trotzdem wurde er empfohlen. Millionen hatten Bedenken – ah nee, das waren ja ‘Querdenker’, richtig… Dann hatten wir hier FFP2-Maske, die ist für den Arbeitsschutz. Die darf man nicht länger tragen als zwei Stunden, trotzdem galt Dauerpflicht, im Zug von Stuttgart nach Hamburg… acht Stunden musste man die durchgehend tragen. Wer es nicht gemacht hat, war… ah nee, ‘AfDler’ und ‘Massenmörder’, richtig… Dann 3G-Regel, da gab’s im Gremium wohl Bedenken, trotzdem wurde es durchgepaukt, Millionen langten sich an den Kopf…, das waren aber ‘Staatsfeinde’. Dann: Die Leute einzuschließen, nicht an die frische Luft zu lassen in der Infektionszeit, das wäre wörtlich ‘totaler Schwachsinn’ gewesen, sagt Karl Lauterbach heute. Wer das vor zwei Jahren sagte, der war… ‘Coronaleugner’, richtig. So, und um die alle in den Griff zu bekommen, galt ja die ‘Denunziationsorder’ von Strobel und Kretschmann. Man sollte alle die anonym anzeigen, die zwar die Maßnahmen einhielten, aber nicht die idiotischen Maßnahmen einhielten…”

    Anmerkung CG: Richlings kurzer, erneut bissig-kritischer Coronamaßnahmen-Rückblick ist sehr sehenswert. Doch das offenbar auch unter einigen Kabarettisten verbreitete ‘Weselsky-Bashing’ und die Polemik finde ich unangebracht. Statt die Kritik an die Bahnführung, die Privatisierer und den Chor der ‘Entsolidarisierer’ zu adressieren… Und wie so oft, auch hier ist die Welt nicht schwarz-weiß, denn auch der Schluss der Nummer ist meiner Ansicht nach gelungen und tritt wieder nach oben…

  • Musik trifft Politik
    • Alexa Rodrian – Strange Fruit (The Church Session)

    • Quichotte – CumEx (WDR Investigativ)

    • Yann Song King – 53 Schauspieler #allesdichtmachen (2021)

    Anmerkung: In dieser Rubrik wollen wir Ihnen Songs mit politischen und gesellschaftskritischen Texten vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder Leser kennt oder die nicht in Vergessenheit geraten sollten. Wenn auch Sie Musiktipps für uns haben, mailen Sie uns Ihre Empfehlungen bitte an unsere Mailadresse für die Videohinweise videohinweise(at)nachdenkseiten.de mit dem Betreff: Musik.



  • Source link

    Von Veritatis

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert