Für Menschen, die in Deutschland leben, ist diese Warnung vermutlich wenig hilfreich. Etwas hilfreicher wäre es, wenn die Behörden und die aktuell extrem linke Führung die Warnungen ernst nehmen und Maßnahmen zum Schutz der Bürger setzen würden, anstelle Menschen mit falschen Meinungen in Sozialen Medien zu verfolgen. Am vergangenen Mittwoch stufte das US-Außenministerium Deutschland auf Stufe 2 (von 4) hoch. Man möge „erhöhte Vorsicht walten lassen“.

Am 1. Mai rief das US-Außenministerium für Deutschland die Reisewarnstufe 2 aus. Terroristische Gruppen würden weiterhin Anschläge in Deutschland planen. Dabei werden Touristenorte und Verkehrsknotenpunkte häufig ins Visier genommen, ebenso wie Hotels, Restaurants, Clubs, Kultstätten, Parks und Großveranstaltungen.

Reise- und Terrorwarnungen gab es in der Vergangenheit schon häufig – nicht immer folgten Taten. In jüngster Vergangenheit warnten die USA vor Terror in Russland. Dann erfolgte der blutige Terroranschlag in der Crocus City Hall in Moskau, dessen Hintergründe bis heute nicht zufriedenstellend geklärt sind. Eine Verwicklung von Diensten in den vorgeblich islamistisch motivierten Anschlag ist nicht auszuschließen.

Hinsichtlich Deutschland hielt das US-Außenministerium fest, dass Terroristen mit wenig oder keiner Vorwarnung angreifen könnten. Eine vergleichbare Reisewarnung hatte Kanada bereits Ende März erlassen. Das vom WEF-Günstling Justin Trudeau regierte Land stellte fest, man möge in Deutschland aufgrund der Terrorgefahr ein hohes Maß an Vorsicht walten lassen.

Diese Terrorgefahr steht in direktem Zusammenhang mit der unkontrollierten Massenmigration, welche ein Erbe der Politik Angela Merkels ist. Millionen Menschen wurden ins Land gelassen und ihnen Aufenthalt und soziale Absicherung geboten, ohne dass man ihre Hintergründe durchleuchtete. Dies führte dazu, dass sich zahlreiche kriminelle Clans, Terrorzellen, aber auch radikalisierte Einzeltäter in Deutschland einnisten konnten – und dafür auch noch vom deutschen Steuerzahler alimentiert werden.

Die New York Post hält fest, dass Deutschland neben der Ukraine das einzige europäische Land ist, das aktuell mit einer erhöhten Reisewarnung aus den USA belegt ist. Für die Ukraine gilt dieselbe Reisewarnstufe wie für Deutschland.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert