Zu den wichtigsten Vitaminen, die Du für Dein Überleben benötigst, rechnet sicherlich Vitamin C. Das kannst Du einfach in der Natur und damit im heimischen Garten finden oder jedenfalls selbst anbauen. Im Zuge der Krisenvorbereitung solltest Du Dir eine solche Liste an Möglichkeiten notieren oder speichern.

Vitamin C aus einfachem Gemüse

Dabei sichert Dir Gemüse Vitam C. Es stärkt insbesondere Dein Immunsystem. Daher solltest Du es nicht unterschätzen. Die verschiedenen Gemüse, die uns für diesen Zweck zur Verfügung stehen (Die Zahl bedeutet, dass pro 100 Gramm des Gemüses x Milligramm Vitamin C zur Verfügung stehen):

– Kopfsalat 13 mg

– Gänseblümchen 87 mg

– Huflattich 104 mg

– Grüne Bohnen 20 mg

– Löwenzahl 115 mg

– Endiviensalat 10 mg

– Chicorée 10 mg

– Spargel 21 mg

– Erbsen 25 mg

– Sauerampfer 117 mg

– Lauch 30 mg

– Franzosenkraut 125 mg

– Rotkohl 50 mg

– Rosenkohl 114 mg

– Gänsefingerkraut 402 mg

– Weißer Gänsefuß 236 mg

– Weißkohl 46 mg

– Wirsing 45 mg

– Wiesenkerbel 179 mg

– Mangold 39 mg

– Feldsalat 35 mg

– Gartenmelde 157 mg

– Spinat 52 mg

– Gartenkresse 59 mg

– Winterkresse 314 mg (!)

– Blumenkohl 70 mg

– Brennnessel 333 mg  (!)

– Grünkohl 105 mg

– Weideröschen 351 mg (!)

– Broccoli 114 mg

Dabei ist die sogenannte Nährstoffdichte der Pflanzen noch höher. Die Gemüse kannst Du roh oder gegart zu Dir nehmen. Damit wird zudem nicht nur Dein Immunsystem gestärkt. Auch wird die Verdauung verbessert, die Herz- und Kreislauftätigkeit angeregt und sogar Entzündungen sollen gehemmt werden. Insofern solltest Du Dich bis in den späten Herbst hinein mit den Gemüsesorten versorgen und im Zweifel auch einlagern.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert