Joe Biden wurde als der demente alte Mann vorgeführt, der er nun einmal ist, in einer Debatte, die der Wahl zum US-Präsidenten im November so lange voraus geht, wie es bislang noch nicht der Fall war.

Fast so, als hätte man Joe Biden so früh wie möglich zum Abschuss freigeben wollen, damit sein eilends herbeigezauberter Nachfolger, die meisten tippen auf den ewigen Beach Boy aus Kalifornien, Gavin Newsom, dem damit die Gelegenheit gegeben würde, nach der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zerstörung Kaliforniens sich nun noch Größeres zu leisten, noch Zeit hat, Werbung für sich unter denen, die nach wie vor die US-Demofrauds als Partei und nicht als kriminelle Vereinigung ansehen und sie deshalb wählen wollen, zu machen.

Im ScienceFiles-Shop ansehen

Und natürlich ist es nicht so, dass erst seit gestern bekannt ist, das Joe Biden ein mentales Wrack ist, das nicht dazu in der Lage ist, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika zu sein. Es ist nicht erst seit gestern so, dass nicht nur wir uns fragen, wer eigentlich hinter den Kulissen der Präsident der Vereinigten Staaten ist – dass es Joe Biden nicht sein kann, muss jedem klar sein, der Augen im Kopf hat.

Und dennoch tun manche, nach dem gestrigen Debakel so, als seien sie gerade vom Baum gefallen, was insbesondere bei den Shitstream-Medien, die über Jahre die Demenz von Joe Biden mit Ignoranz goutiert haben, einen Grad an Schäbigkeit erreicht hat, den man unter Menschen nicht für möglich gehalten hätte, eher unter den Wilden in Hyperborea …

Und so fallen Sie nun reihenweise von den Bäumen und sind erschreckt und in Panik ob der desaströsen Vorstellung, die Joe Biden der langen Reihe seiner bisherigen desaströsen Vorstellungen angefügt hat.

Wer es nicht gesehen hat, hier ein paar Eindrücke:

Wenn Ihnen das nicht reicht, und Sie die gesamte Debatte sehen wollen, dann können Sie das hier tun

Diese Ausfälle und offenkundigen Anzeichen einer Demenz, die zeigt Biden nicht erst seit gestern. Seine Entwicklung is nicht plötzlich. Wir haben auf ScienceFiles eine regelrechte Sammlung der Biden-Ausfälle zusammengetragen. Ein paar Beispiele daraus finden Sie am Ende dieses Textes.

Bilder aus dem Oktober 2021

Was neu ist: Gestern wurde Biden schonungslos bloßgestellt, vor aller Welt als der demente alte Mann, der nicht mehr Herr seiner Sinne ist, exponiert und dies ausgerechnet vom Sender der US-Demofraufs, CNN, und zu einem so frühen Zeitpunkt, zu dem noch nie eine Debatte unter Präsidentschaftskandidaten stattgefunden hat. Man muss zu dem Schluss kommen, dass das gestrige Schauspiel von langer Hand geplant und dazu inszeniert wurde, Biden aus dem Rennen zu nehmen und mit einem anderen Kandidaten, einem, der noch in der Lage ist, Sätze zu formulieren, zu ersetzen.

Die große Inszenierung von Normalität, eine Tragik-Komödie

Indes, das Schauspiel hat, quasi als Kollateralschaden neben der Bloßstellung von Biden, auch all diejenigen bloßgestellt, die die ganze Zeit gute Mine zum bösen Spiel gemacht haben. Die ihrer Bevölkerung vorgespielt haben, sie hätten sich mit einem Mann getroffen, der im Besitz seiner geistigen Kräfte ist. Leute wie Olaf Scholz, der offenkundig auch zu den notorischen Lügnern gehört:

Quelle: BILD

Und hier beginnt der Skandal der letzten Jahre erst:

Denn das eigentlich Vernichtende, das, was dieses Schauspiel, dem wir täglich unterzogen werden, mehr als deutlich macht, ist die Tatsache, dass alle so genannten westlichen Führer, die seit Jahren mit einem dementen US-amerikanischen Präsidenten konfrontiert sind, die dieses mentale Fiasko auf zwei Beinen aus nächster Nähe bewundert haben, die angeblich private Gespräche mit ihm geführt haben, bei G7-Treffen oder sonstigen Veranstaltungen, während denen der alte Mann ziellos und wirr in der Gegend herumgelaufen ist, gute Mine zum bösen Spiel gemacht haben.

  • Keiner der angeblichen „Vertreter der Volkes“, hat die Wahrheit über Biden gesagt.
  • Alle haben so getan, als hätten sie es mit einem normalen Menschen zu tun (gehabt).
  • Niemand hat davon gesprochen, dass er keine Ahnung hatte, was ihm dieser Mensch erzählen wollte.

BESER KANN MAN DIE FARCE, DIE INTERNATIONALE REGIERUNGSTREFFEN ZWISCHEN DEN CHEFS DER REGIERUNG OFFENKUNDIG DARSTELLEN nicht zum Ausdruck bringen.

Vermutlich könnte man an Stelle von Biden einen Besen durch die Treffen tragen, der ab und zu den Eindruck macht, zu nicken und KEINER dieser angeblichen westlichen Führer bekäme den Mund auf. Alle würden mit dem Besen sprechen, ihn herumführen, mit ihm essen und hinterher KEIN Sterbenswörtchen an ihre Bevölkerung richten, dem man entnehmen könnte, dass sie den Abend mit einem Besen, nicht mit dem US-Präsidenten zugebracht haben. Im Gegenteil, sie würden behaupten, der Besen sei Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und bei klarem Verstand.

Alle diese Leute sind eine Schande und gehören aus Ihren Ämtern entfernt.

Aber nicht nur sie.

Quelle: Inside USA – Tom’s Blog

Denn, dass westliche Politiker es sich haben mittlerweile zur Gewohnheit werden lassen, ihre Bevölkerung hemmungslos zu belügen, bleibt bislang nur deshalb ohne Folgen, weil sie von einer Shitstream-Presse, die jede amtliche Lüge mit Freuden verbreitet, dabei unterstützt werden. All die Medien, deren Schmierfinken nun plötzlich den Kopf von Joe Biden fordern, haben ihn in der Vergangenheit als großen US-Präsidenten, der im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist, dargestellt und so getan, als hätte der Mann noch alle Tassen im Schrank. Sie haben die Cover-Story geliefert für eine kriminelle Clique, die sich hinter dem dementen Mann versteckt, ihn vorschickt, um hinter seinem Rücken ihre nicht demokratisch legitimierten und offenkundig das Licht der Öffentlichkeit fürchtenden Handlungen ausführen zu können.

Die Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden hat nicht nur Joe Biden als US-Präsident unwählbar gemacht, sie hat auch gezeigt, dass große Teile der westlichen Welt in einem Ausmaß moralisch verkommen sind, das mit keiner Zivilisation vereinbar ist.

Der Westen ist nicht nur moralisch am Ende.


Folgen Sie uns auf Telegram.


Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Wenn Ihnen gefällt, was Sie bei uns lesen, dann bitten wir Sie, uns zu unterstützen.
ScienceFiles lebt weitgehend von Spenden.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen.


Wir haben drei sichere Spendenmöglichkeiten:

Donorbox

Unterstützen Sie ScienceFiles


Unsere eigene ScienceFiles-Spendenfunktion

Zum Spenden einfach klicken

Unser Spendenkonto bei Halifax:


ScienceFiles Spendenkonto:
HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

  • IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
  • BIC: HLFXGB21B24

Print Friendly, PDF & Email





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert