Eine schier unfassbare Gewalttat ereignete sich auf einem “Flüchtlingsboot” im Mittelmeer. Ein irakischer Illegaler vergewaltigte auf dem im Kentern befindlichen Boot ein Mädchen vor den Augen seiner Mutter und tötete es anschließend.

Familie ertrank, dann vergewaltigte Familienvater 16-Jährige

Videos der italienischen Küstenwache, die sich derzeit auf X verbreiten, zeigen das sinkende Boot. Auf diesem spielte sich die abscheuliche Tat ab. Wie die Mutter der getöteten 16-Jährigen später der italienischen Polizei berichtete, ertrank die Familie des Irakers, darunter ein Kind, bei dem Bootsunglück. Nahezu im gleichen Moment nutzte der Familienvater die Gelegenheit und stürzte sich in dem Chaos auf ein 16-jähriges Mädchen.

Vor den Augen der Mutter vergewaltigte und erwürgte der Moslem das Kind schließlich, während die restlichen noch lebenden illegalen Migranten nicht einschritten. Von mutmaßlich 70 Illegalen wurden zwölf von der Küstenwache gerettet. Auch der mutmaßliche Vergewaltiger überlebte. Er wurde festgenommen. Das Boot dürfte von der türkischen Küste aus gestartet sein.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert