Auf dem Rückflug von seiner Moskau-Reise hat Viktor Orbán dem Schweizer Journalisten Roger Köppel ein exklusives Interview gegeben. Dabei verriet der ungarische Ministerpräsident, wie sein Besuch beim russischen Präsidenten Wladimir Putin, unmittelbar nach dem Besuch beim ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij, in nur zwei Tagen und unter absoluter Geheimhaltung organisiert wurde, um zu verhindern, dass die anderen ‘big guys’ seine Mission torpedieren. Orbán unterstrich die Bedeutung des Besuchs als „Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen und Wiedereröffnung des Kommunikationskanals“ mit Russland. Er betonte, dass der „Frieden nicht von selbst kommt. Frieden ist etwas, das getan werden muss“, so Orbán.

Retten Sie das Meinungsklima!

Ihnen gefallen unsere Inhalte? Zeigen Sie Ihre Wertschätzung. Mit Ihrer Spende von heute, ermöglichen Sie unsere investigative Arbeit von morgen: Unabhängig, kritisch und ausschließlich dem Leser verpflichtet. Unterstützen Sie jetzt ehrlichen Journalismus mit einem Betrag Ihrer Wahl!

🤝 Jetzt Spenden



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert