Die Schützenpanzer „Puma“ in Deutschland funktionieren nicht – deshalb hat die Union in Person des Generalsekretärs Mario Czaja nun den Kanzler selbst aufgefordert, zusammen mit Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) die Aufklärung zu betreiben.

Scholz und Lambrecht sollen aktiv werden: Was ist mit „Puma“ los?

„CDU-Generalsekretär Mario Czaja fordert Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) dazu auf, den Umgang mit den Problemen beim Schützenpanzer „Puma“ zur Chefsache zu machen. Zwar müsse Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) jetzt aufklären, aber: „Der Bundeskanzler muss sich der Sache ebenso annehmen“, sagte Czaja den Sender RTL und ntv.

„Wir müssen unserer Bündnisverpflichtung in der NATO auch gerecht werden können.“ Die Schwierigkeiten beim „Puma“ seien unangenehm und peinlich für Deutschland. „Wir hoffen, dass wir da schnell in dieser Woche Klarheit haben.“ Czaja kritisierte die Verteidigungsministerin deutlich. Aus dem Bundeswehr-Sondervermögen habe sie seit dem Frühsommer nicht eine einzige Ausschreibung hinbekommen, so Czaja. „Sie ist gerade in dieser schwierigen Zeit bei Weitem nicht die richtige in diesem Amt.“

Bericht mit Material der dts Nachrichtenagentur

Foto: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur





Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

20 + 9 =