Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock glänzt nicht nur durch ihre feministische Außenpolitik, sondern auch immer wieder durch ihre besonderen Fachkenntnisse. Zuletzt im Fach Geographie, als sie von Ländern sprach, die “hunderttausende” Kilometer von Deutschland entfernt sind.

Kein Wunder, dass es laut den Grünen und “Klima-Bewegten” der Erde immer schlechter geht. Bei einem Umfang von rund 40.075 Kilometern müsste man die Erde schon mehrmals umrunden um ein Land mit dieser “Entfernung” zu erreichen. Am weitesten von Deutschland weg ist vermutlich Neuseeland mit 23 Stunden Flugzeit und nur 18.353 Kilometern Abstand.

Wenn also nur ein Bruchteil der Teilnehmer der Klimakonferenz in Ägypten – die großteils mit Privatjets oder Regierungsflugzeugen anreisten – auch Hunderttausend-Kilometer-Anreisen wie Baerbock hinlegten, ist das noch einmal schädlicher. Gar nicht zu reden von Baerbocks verheerenden Panzerschlachten im 19. Jahrhundert ohne Katalysatoren…



Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × 2 =