Die “merkwürdigen medizinischen Notfälle” brechen nicht ab – und immer wieder sind auch Prominente und ihre Anverwandten beteiligt. Nun meldet die britische Daily Mail, dass der 11-jährige Sohn von Rod Stewart während eines Fußballspiels “blau und bewusstlos” wurde. Nachträglich wurde nun erklärt, dass es sich um eine “Panikattacke” gehandelt hätte.

Wie viele 11-jährige Kinder kennen Sie, die mit “Panikattacken” am Fußballfeld blau anlaufen und umfallen? In der Lebenserfahrung unserer Redakteure traten solche Vorfälle vor dem Jahr 2021 nicht auf. Aber das will ja nichts heißen, bei uns hat niemand Medizin studiert. Oder Politikwissenschaften und Publizistik mit anschließendem Praktikum bei der APA.

Der 77-jährige Weltstar Rod Stewart berichtete der Daily Mail, dass sein Sohn während eines U12 Spiels plötzlich zusammenbrach und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Verdacht der Ersthelfer lautete: Herzinfarkt. Auch das ist bereits ein interessantes Detail, denn wann hätte man vor dem Jahr 2021 vermutet, dass jemand in diesem Alter überhaupt einen Herzinfarkt erleiden könnte, speziell wenn es sich um einen Sportler ohne schwere Vorerkrankungen handelt?

Der junge Fußballer Aiden (11), rechts im Bild neben seinem Vater.

Im selben Spiel soll ein anderer Junge “nach hinten umgefallen sein und sich den Kopf angeschlagen haben”. Ebenso eine sehr interessante Geschichte, für ein Spiel am Rasen. Angeblich befände sich dieser immer noch im Krankenhaus bzw. wachte nicht wieder auf (“he’s still not back”). Dabei ist die zeitliche Komponente unklar, Stewart verriet dem Medium nicht, wann sich diese Vorfälle zugetragen haben.

Rod Stewart trauert aktuell wegen mehrerer Todesfälle in der Familie. Er verlor innerhalb von zwei Monaten seinen Bruder Don im Alter von 94 Jahren und seinen Bruder Bob im Alter von 88 Jahren.

Rod Stewart selbst unterwarf sich voll dem Spritzen-Regime. Seine Konzerte durften nur von dreifach gespritzten Gästen besucht werden. In einem Interview verriet er, dass ihn Ungeimpfte “wütend machen”. Hoffentlich macht ihn die aktuelle weltweite Übersterblichkeit nicht wütend und er denkt auch nicht darüber nach, was die Ursache dafür sein könnte.



Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

elf − 4 =