Die COVID-Impfungen, die Milliarden von Menschen aufgezwungen wurden, wären nur dann gerechtfertigt gewesen, wenn es aus medizinischer und juristischer Sicht keine andere Behandlungsmöglichkeit gegeben hätte.

Was haben sie also getan? Laut Dr. David Martin ließen sie Menschen sterben und unterdrückten bewährte Behandlungen, um Platz für diesen neuen „Impfstoff“ zu schaffen.

Die Institutionen, die während der Pandemie das nachweislich wirksame Hydroxychloroquin auf das Schärfste verteufelten, waren einst seine stärksten Verfechter Die Dimension der Dreistigkeit dieses Verbrechens ist schlicht schockierend!

Direkt zum Video:



Source Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert