Der malaysische Arzt Dr. Syafiq Nordin entschuldigte sich bei der Öffentlichkeit ausführlich dafür, die Covid-Impfung empfohlen und verabreicht zu haben. Ihm folgen auf Facebook über 17.000 Menschen. Das Posting wurde viral – viele Menschen bedanken sich für die späte Einsicht des Arztes.

Diese Entschuldigung wurde aktuell fast 3.800 Mal auf Facebook geteilt und von vielen Menschen aus verschiedenen Ländern kommentiert. Auf der Seite ist unter anderem zu lesen:

Es ist das erste Mal, dass ich von einem Arzt eine Entschuldigung für die mangelnde Aufmerksamkeit hinsichtlich des Covid-Impfstoffes lese. Sie haben ein großes Herz.

Sie haben ein großes Herz. Sich so offen zu entschuldigen ist nicht leicht. Möge Allah uns allen vergeben.

Ich verstehe nicht, wie Ärzte oder anderes Gesundheitspersonal so sicher sein konnten, um die Stimmen anderer Menschen zu überhören, die bestätigen, dass sie nach der Impfung Schäden erlitten. Es ist enttäuschend, herzlos. Viele gesunde Menschen sind einen Tag nach der Impfung plötzlich gestorben. Es ist sehr offensichtlich, dass sie gefährlich ist.

Ich verstehe auch nicht, dass religiöse Menschen, deren Vater oder Familienmitglieder von der Impfung betroffen sind, sich nicht lautstark über die Sicherheit und Wirksamkeit der Impfungen beschweren – genauso lautstark wie sie vorher zur Impfung ermutigt haben. Sie schweigen auch zu all der Verfolgung, die jenen angetan wurde, welche die Impfungen ablehnten.

Ich denke, das sind die Gründe, weshalb Menschen Ärzte oder religiöse Ratschläge wie jenen zur Impfung ablehnen.

Aus den Kommentaren wird klar, dass die Bevölkerung in Malaysia genauso an der Nase herumgeführt wurde wie die Menschen „im Westen“, dass man Maßnahmen- und Impfkritiker genauso missachtet, beschimpft und verfolgt hat wie in unseren Nationen. Es finden sich auch Kommentare zu Ivermectin, welches in Malaysia offenbar genauso verspottet und missachtet wurde wie hierzulande. Es offenbart sich, dass die Täuschung, der Betrug, ja die größte kriminelle Handlung der Menschheit in Malaysia identisch ablief wie beispielsweise in Deutschland oder Österreich. Das zeigt auch die Gefahren der kommenden Weltverträge, wo die WHO die Kontrolle über die Gesundheitssysteme aller Nationen übernehmen will.

Andere Kommentatoren fordern eine strafrechtliche Aufarbeitung für die Behörden und die verantwortlichen Politiker. Es bleibt abzuwarten, wie lange es dauern wird, bis Facebook den mutigen Arzt löschen und sperren wird.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert