Jeffrey A. Tucker

Was für ein Glück, dass wir die Twitter Files haben. Alle paar Tage werden Dokumente aus dem Betrieb von Twitter veröffentlicht, und zeigt, was bei Twitter vor sich ging, bevor Elon Musk das Unternehmen übernahm. Die Veröffentlichung dieses Wochenendes war besonders schockierend. Sie enthüllte eine enge und symbiotische Beziehung zwischen dem Management des Unternehmens und dem FBI, das 80 Mitarbeiter beschäftigt, um soziale Netzwerke zu überwachen und Beiträge zu kennzeichnen. Sie sind nicht auf der Suche nach Verbrechen. Sie konzentrierten sich auf falsches Denken in politischen Angelegenheiten. 

Mit anderen Worten: Alle unsere schlimmsten Vermutungen haben sich bestätigt. Wir warten immer noch auf die Covid-Akten, aber es besteht kein Zweifel daran, was sie in grimmigen Details zeigen werden. Twitter hat mit der Regierung zusammengearbeitet, um die Reichweite und Auffindbarkeit von Konten zu drosseln, die sich mit den Hauptbotschaften der CDC/HHS auseinandersetzten, und zwar von den ersten Lockdowns bis heute. Wir wussten bereits, dass Facebook im zweiten Quartal 2020 7 Millionen Beiträge gelöscht hatte. Twitter hat etwa 10.000 Konten gelöscht. 

Twitter ist jetzt größtenteils offen, vorerst. Der Rest der Orte wird weiterhin vollständig kontrolliert. Bei Brownstone werden Beiträge auf LinkedIn, Facebook und Instagram markiert, gedrosselt und manchmal auch gelöscht, und es ist ein ständiger Kampf, Googles eigenen Druck auf unsere Inhalte zu vermeiden. Selbst lächerliche Websites ohne Glaubwürdigkeit oder Reichweite erscheinen in Suchmaschinen weit oben, wenn nach unseren Inhalten gesucht wird. Hier ist kein Algorithmus am Werk. 

Allein aus diesem Grund kann man mit Fug und Recht behaupten, dass wir fast drei Jahre später immer noch gesperrt sind. Der Sinn einer solchen Zensur von oben nach unten besteht nicht nur darin, die öffentliche Meinung zu kontrollieren. Sie soll auch verhindern, dass wir uns alle gegenseitig finden. Das hat wirklich sehr lange funktioniert. Es dauerte fast ein Jahr, bis sich die Gruppe, die wir heute als Anti-Lockdown-Bewegung kennen, formierte. Selbst als Brownstone gegründet wurde, wusste ich noch nichts von Justin Harts Rational Ground. Jetzt arbeiten wir natürlich eng zusammen. 

Die Auswirkungen all dieser Bemühungen, uns voneinander fernzuhalten, waren enorm. Deshalb fühlten sich diejenigen von uns, die sich von Anfang an wehrten, so allein, und wir konnten nicht verstehen, warum. Wurden wir verrückt? Was ist los mit den Menschen, dass sie anscheinend nichts dagegen haben, dass ihre Schulen und Kirchen geschlossen werden? Warum verteufelten die Medien die Menschen, weil sie sich die Haare schneiden lassen wollten? Was ist aus der Bill of Rights geworden, und warum scheint sich niemand darüber zu beschweren, was da passiert?

Lassen Sie uns innehalten, um die Bedeutung von „Lockdown“ zu untersuchen. Wir hören jetzt oft, dass die USA nie abgeschottet waren, so lächerlich das auch klingt. Der Epidemiologe Jay Bhattacharya war es so leid, diese Behauptung zu hören, dass er eine Definition formulierte: jede Regierungspolitik, die darauf abzielt, Menschen physisch voneinander zu trennen, unter dem Vorwand, dies diene der Abwendung einer Krise. Dazu gehört unter anderem die Behauptung, dass andere Menschen eine biologische Gefahr darstellen, aber auch Angstmacherei und vieles mehr.

Denken Sie an die Pressekonferenz im Weißen Haus am 16. März 2020 zurück, als Deborah Birx das gesamte Thema des Tages zusammenfasste. „Wir wollen wirklich, dass die Menschen zu diesem Zeitpunkt getrennt werden, damit wir uns mit diesem Virus auseinandersetzen können“, sagte sie. Wenn man darüber nachdenkt, ist dies sicherlich eine der drakonischsten Forderungen, die jemals von einer Regierung gegenüber ihrer Bevölkerung erhoben wurden. Es bedeutet auch die Abschaffung der Freiheit und der Gesellschaft. Es ist völlig verblüffend, und doch nickten die dort versammelten Medien nur mit dem Kopf, als ob dies völlig normal wäre. 

Ein Teil der obligatorischen Trennung – ein Teil der Abriegelung – war die Informationskontrolle, um zu verhindern, dass Menschen, die gegen das Geschehen waren, zueinanderfinden. Dieser Trick hat wirklich funktioniert, denn alle unsere üblichen Methoden der digitalen Kontaktaufnahme wurden über Nacht verstaatlicht. Wir wussten das nicht, weil es keine wirkliche Ankündigung gab, aber es war dennoch real. Wir hatten uns auf die sozialen Medien verlassen, um ein Gefühl für die öffentliche Meinung zu bekommen, aber das wurde durch die schockierendste Politik, die jemals so vielen Amerikanern auferlegt wurde, zunichte gemacht. Und diese Politik fand in der ganzen Welt statt, mit Ausnahme eines Staates und etwa fünf Nationen. 

Die Abriegelung umfasste auch die Kontrolle der Informationen, und das war entscheidend. Was die Möglichkeit anbelangt, die Meinung anderer zu hören, so wurden wir auch mit ungeheuerlichen Hausarrestanordnungen konfrontiert und durften nur eine begrenzte Anzahl von Personen in unsere eigenen Häuser lassen. Ich habe keine vollständige Studie darüber gesehen, aber in Western Massachusetts, wo ich zu dieser Zeit lebte, durften nicht mehr als zehn Personen an einem Ort zusammenkommen. Also keine Hochzeiten, Beerdigungen oder große Hauspartys. Privatleute setzten dies so eifrig durch, dass sie Drohnen über Gemeinden flogen, um nach zusammengepferchten Autos Ausschau zu halten und die Adresse an die lokalen Medien zu verraten. Dies geschah tatsächlich. 

Erst jetzt erkennen wir den tieferen Sinn. Es ging darum, zu verhindern, dass sich eine Opposition bildet, und die gesamte Bevölkerung in den Glauben zu versetzen, dass alle mitmachen, da es sich um nichts anderes als „Maßnahmen des gesunden Menschenverstands im Bereich der öffentlichen Gesundheit“ handelt. Anthony Fauci hat uns dies mehrfach erklärt. Dies könnte auch zu dem massiven Rückgang der Gesundheit der Bevölkerung beigetragen haben. Die Menschen verloren das Gefühl der Hoffnung und wandten sich dem Drogenmissbrauch und der Überernährung zu. Turnhallen wurden geschlossen, ebenso wie alle persönlichen AA-Treffen. Die Schließungen trugen allein in jenem Jahr bis zu 40 % zu den überzähligen Todesfällen insgesamt bei.

Im Laufe der Zeit wurde natürlich vieles wieder geöffnet, aber ungeimpfte Besucher aus anderen Ländern dürfen immer noch nicht einreisen, was ein Skandal ist. Ich habe einen befreundeten Dirigenten aus dem Vereinigten Königreich, der ständig Einladungen erhält, in den USA zu dirigieren, aber er darf einfach nicht ins Land. Und das schon seit drei Jahren! 

Frage: Haben wir wirklich jemals die Abriegelungen verlassen? Wir sind heute viel weniger frei und werden viel stärker zensiert. Twitter ist ein Ausreißer unter den großen Tech-Plattformen. Auch die Medien werden kontrolliert. Ohne Tucker Carlson, Laura Ingraham und einige andere sowie die mächtige Epoch Times, woher würden wir dann überhaupt unsere Nachrichten bekommen? Und Gott sei Dank gibt es Substack, das so vielen Autoren und Forschern ein Ventil bietet. Der Punkt ist, dass dies alles Lichter sind, die durch eine Dunkelheit lugen, die immer noch von oben aufgezwungen wird. Das heißt, der Notstand für die menschliche Freiheit ist immer noch da. 

Sie wollten uns getrennt halten, und der Vorwand war ein Virus. Das Trennungsgebot (und die Aufkleber sind immer noch überall in diesem Land zu finden) sollte uns wirklich auseinanderhalten. Eines der wirkungsvollsten Bücher unserer Zeit ist Naomi Wolfs The Bodies of Others. Die Kernthese lautet, dass die Trennung von Menschen von anderen Menschen der Sinn der Sache ist: uns die soziale Bindung und die Möglichkeit zu nehmen, ein würdevolles Leben nach eigener Wahl zu führen. Die einzigen, die von dieser Politik profitierten, waren die Technik, die Medien und die Regierung. Ihr Buch ist ein Klassiker für die Ewigkeit. 

Zu dieser Trennung gehörte auch der Angriff auf kleine Unternehmen und den traditionellen Handel. Das Wort Handel kommt vom lateinischen commercium, einem Wort, das in einem komponierten Vers des mittelalterlichen Christentums, der zu einer beliebten Motette wurde, eine wichtige Rolle spielt: O Admirabile Commercium. Es geht darum, die Aufmerksamkeit auf den Austausch zwischen Zeit und Ewigkeit zu lenken, wie er sich in der Menschwerdung zeigt, die an Weihnachten gefeiert wird. 

Der Handel ist seit Langem der Ort, an dem sich die Menschen treffen, um eine soziale Ordnung zu schaffen. Handel bedeutet gegenseitigen Nutzen, gegenseitige Wertschätzung. Dass er so stark angegriffen wurde, ist aus der Sicht einer herrschenden Klasse verständlich, die die menschliche Gemeinschaft an der Wurzel angriff. 

Auch heute noch haben wir Schwierigkeiten, zueinander zu finden, und sind erleichtert, wenn wir es schaffen. Das wurde mir bei der Brownstone-Feier vor ein paar Tagen klar. Wir waren alle zusammen, der Raum war mit unglaublicher Energie gefüllt, alle stießen auf Freundschaft und Verbundenheit an, überall gab es ein Lächeln, ein tiefes Gefühl der Dankbarkeit für den physischen Raum, der es uns ermöglichte, uns zu treffen und zu essen, wobei wir alle sehr wohl wussten, dass wir Monate und sogar ein Jahr und länger nicht in der Lage waren, dies auf Anordnung der Regierung zu tun. Allein das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch von Geschichten und Ideen ist ein Akt des Widerstands. 

Zwei Weihnachtsfeste kamen und gingen, als uns gesagt wurde, dass Treffen und Feiern zur Weihnachtszeit eine biologische Gefahr darstellten und nicht empfohlen wurden. In einigen Orten war es sogar verboten. Es ist schwer, sich eine grausamere Politik vorzustellen, und es schockiert uns immer noch, wenn wir zurückdenken und erkennen, dass dies alles absichtlich geschah. Ein Mittel zur Umkehrung dieses Schreckens ist einfach: Freunde finden, gemeinsam feiern, Geschichten und Ideale austauschen, für Frieden und Liebe werben und daran arbeiten, wieder aufzubauen, was wir verloren haben.



Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

17 − fünf =