Narzissmus!

Ein übersteigertes Gefühl der eigenen Wichtigkeit gepaart mit dem Bedürfnis von anderen bewundert zu werden, ein Bedürfnis, das mit einem fast vollständigen Mangel an Empathie-Fähigkeit einhergeht und alles zusammen mündet in Selbstüberschätzung. Das ist Narzissmus, Narzissmus, der als Cover für ein kleines Ego und ein mikriges Persönchen, das eine Heidenangst vor Kränkung hat, dient.

Hybris!

Eine Persönlichkeitsstörung, die wir hier ausführlich beschrieben haben und die sich unter anderem darin äußert, dass der davon Besessene

  • dazu tendiert, die moralische Richtigkeit eines Handelns im Sinn eines ‘größeren Ganzen’ zu bestimmen, das die Notwendigkeit, praktische Aspekte wie die Kosten und die ggf. negativen Folgen des Handelns zu berücksichtigen, in seinen Augen überflüssig macht, 
  • einen unerschütterlichen Glauben daran hat, dass er vor dem  Gericht der Geschichte bestehen wird,
  • das eigene Ich in einem Maße mit der Nation oder einer Organisation identifiziert, dass er seine eigenen Ansichten und Interessen und diejenigen der Nation oder Organiation als identisch ansieht und
  • zur Unruhe, Rücksichtslosigkeit und zu impulsivem Verhalten neigt.

Hybris und Narzissmus sind endemisch, nicht nur in Deutschland, beide sind Ausdruck einer Gesellschaft, die sich vornehmlich durch Personen in öffentlicher Funktion auszeichnet, die beide Persönlichkeitsstörungen nicht nur mitbringen, sondern ausleben, weithin sichtbares Zeichen einer in Teilen kranken Gesellschaft.

Wechseln wir die Baustelle:

Wenn Sie Zeit haben, schauen Sie doch einmal bei unserem ScienceFiles Shop vorbei.

“Der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Heusgen, will die AfD von dem internationalen Treffen ausschließen. Gleiches gilt für die WerteUnion und das Bündnis Sahra Wagenknecht – sowie für die russische und iranische Regierung.

In knapp zwei Wochen [16.- 18. Februar] beginnt die Münchner Sicherheitskonferenz. Doch wie schon im vergangenen Jahr will Konferenzleiter Christoph Heusgen nicht alle im Bundestag vertretenen Parteien zu dem internationalen Treffen zulassen. Heusgen hatte 2022 den Vorsitz der Sicherheitskonferenz übernommen und im vergangenen Jahr erstmals diese Praxis angewandt – mit dem Ausschluss der AfD.

“Ich habe damals gesagt, einer rechtsextremistischen Partei will ich nicht den roten Teppich ausrollen”, sagte Heusgen im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. “Da gab es einiges Nasenrümpfen. Aber ich glaube, dass meine Entscheidung vom letzten Jahr richtig war … . Ich werde die AfD daher auch in diesem Jahr nicht einladen.”

Le Congrès c’est moi.

Sonnenkönige, die neuen Herrscher über sehr kleine Reiche, kleine Reiche, aus denen der Mikro-Herrschende dessen ungeachtet viel Wichtigkeit zu nehmen können glaubt.

Christoph Heusgen, einer, dem man eine Karriere im Diplomatischen Dienst attestieren kann, also in dem Bereich, in dem die Handarbeit daraus besteht, Servietten zu entfalten und Teller am Buffet zu füllen, regiert al gusto über die Münchner Sicherheitskonferenz, ein jährlich stattfindendes Treffen, über das man nur wissen muss, das die Teilnehmer es schaffen, Kamala Harris nicht nur ernst zunehmen, sondern Harris auch zuzuhören, ohne in lautes Gelächter ausbrechen zu müssen, um alles, was es zu wissen gibt, zu wissen.
Vollumfänglich.

Natürlich versammeln sich in München sehr wichtige Menschen, die sich dort über die Sicherheit des Planeten austauschen, auf der Vorderbühne, auf der Hinterbühne wird vermutlich ausgehandelt, welche Unternehmen am nächsten Krieg wie verdienen und welche Bevölkerungen als nächste vom Westen befreit, welche Länder vom Osten überrannt oder von Islamisten entvölkert werden.

Airbus, Lockheed Martin und Rheinmettal sponsorn die Veranstaltung, neben Meta, Microsoft, Bill Gateses Stiftung und Pharmafirmen, deren Verdienst dann einsetzt, wenn der Verdienst der Rüstungsunternehmen realisiert wurde. Die einen schaffen die Opfer für die anderen, eine dieser private-private-Partnerschaften, die sich lohnen. Und damit die Münchner Sicherheitskonferenz auch die notwendige Aufmerksamkeit erhält, sind der Bayerische Rundfunk, die Deutsche Welle und N.TV im Aufgebot, in dem natürlich auch die Rockefeller Foundation nicht fehlen darf.

Indes, fehlen werden Vertreter der Regierungen aus Russland und dem Iran (Vertreter aus Nordkorea scheinen eingeladen zu sein), sowie Vertreter der im Bundestag vertretenen AfD.
Weil es Heusgen so gefällt.

Er hält sich offenkundig für eine Art sitzenden Auda abu Tayi, der im Gegensatz zum Original den Angriff auf Akaba vom Sessel aus plant, nicht selbst durchführt, denn wo der Mut fehlt, ist der Sessel sehr nahe.

Wie man über die Sicherheit des Planeten diskutieren kann, ohne die Länder, die manchen als größte Sicherheitsrisiken gelten, mit einzuladen, ist uns ein Rätsel, eines, das man leicht lösen kann, wenn man einsieht, dass die Vorderbühne eine Inszenierung für das ist, was in Treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit diskutiert und ausgehandelt wird. Letztlich ist die Münchner Sicherheitskonferenz eine Variante des World Economic Forums, ein Ort, an dem Regierungsvertreter und Vertreter von Unternehmen zusammentreffen, um Kollusionen unterschiedlichster Art unter Ausschluss des Souverän zu verabreden, so wie das im Faschismus eben der Fall ist, jener Regierungsform, in der Polit-Darsteller und Unternehmensführer gemeinsam versuchen, Bürger auszunehmen, um sich selbst zu bereichern.

SciFi-Support

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, “dann sind wir nicht pleite”, hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es drei mögliche Wege für ihre Spende:


➡️Über Donorbox,

➡️unser Spendenkonto bei Halifax oder

➡️unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden alle notwendigen Informationen hier bzw. im Anschluss an diesen Post:

ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!

 

Und damit auch kein Zweifel darüber aufkommt, dass die Münchner Sicherheitskonferenz ein Abklatsch des WEF ist, eine Kopie des faschistoiden Originals:

Auch ansonsten ist die Münchner Sicherheitskonferenz wohl nichts anderes als ein Infiltrat der üblichen Verdächtigen, etwa:

Aber natürlich bezahlt keine dieser wohlmeinenden Organisationen, denen es nur um unser Bestes geht, mehr als 8% in die Schatulle der Münchner Sicherheitskonferenz gGmbH, denn dort will man “unabhängig” sein. Mit rund 15 Millionen Euro ist die Schatuelle der Münchner Sicherheitskonferenz gGmbH üppig gefüllt.

Quelle: MSC Annual Report 2022

16% der Finanzen werden von Regierungen beigesteuert, … diesen “Regierungen”:

https://securityconference.org/en/about-us/partners-sponsors/

Acht Partner aus Deutschland, die die Steuergelder deutscher Steuerzahler ausgeben, ohne dafür eine Erlaubnis eingeholt zu haben und damit die Münchner Sicherheitskonferenz ölen, damit auch alles wie geschmiert läuft. Falls Sie sich über das schwarze Symbol, das aussieht, als sei es das Emblem eines russischen Kampfverbandes, wundern, dahinter versteckt sich die Bundeswehr mit ihrer Cyber-Security Einheit.

16%, also die doppelte Unabhängigkeit von 8% der Finanzen der Münchner Sicherheitskonferenz, schlappe 2,56 Millionen Euro werden von Steuerzahlern aufgebracht, Steuerzahler, unter denen sich nicht wenige Wähler der AfD befinden. Dessen ungeachtet glaubt der Regent der Münchner Sicherheits-Schauspiele, er könne, obschon er sich mit Steuergeldern finanzieren lässt, so tun als sei er dessen ungeachtet keinerlei Verpflichtung eingegangen. Schon erstaunlich, wie ungezwungen und nonchallant manche das Geld anderer einstecken um dennoch so zu tun, als würden sie die ganze Schoße aus eigener Tasche bezahlen. Es sind eben alles kleine Sonnenkönige in eng umzäuntem Revier, das sie mit Zähnen und Klauen verteidigen, schon um sich als “guter Demokrat” zu inszenieren. Ein guter Demokrat, der demokratisch gewählte Vertreter derjenigen, deren Geld er verprasst, ausschließt.

Le Congrès c’est moi.


Falls Ihnen das noch nicht reicht, um diese Veranstaltung richtig einschätzen zu können, hier noch ein paar Impressionen aus dem Jahresbericht 2022 der Münchner Sicherheitskonferenz gGmbH, die zeigen, dass man dort entweder selbst infantil ist oder einen Vertrag mit einer Werbeagentur, die nur Personen unter 12 Jahren Bilder aussuchen lässt, hat.

Quelle: MSC Annual Report 2022

Quelle: MSC Annual Report 2022

Quelle: MSC Annual Report 2022

Quelle: MSC Annual Report 2022

Folgen Sie uns auf Telegram.


Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Wenn Ihnen gefällt, was Sie bei uns lesen, dann bitten wir Sie, uns zu unterstützen.
ScienceFiles lebt weitgehend von Spenden.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen.


Wir haben drei sichere Spendenmöglichkeiten:

Donorbox

Unterstützen Sie ScienceFiles


Unsere eigene ScienceFiles-Spendenfunktion

Zum Spenden einfach klicken

Unser Spendenkonto bei Halifax:


ScienceFiles Spendenkonto:
HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

  • IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
  • BIC: HLFXGB21B24

Print Friendly, PDF & Email






Source Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert