Peter Haisenko

Wer eine produktive Arbeit mit gutem Ergebnis beendet hat, der kann sich an diesem Produkt erfreuen und einen gewissen Stolz ob seiner Leistung empfinden. Das motiviert zu neuen Taten und im Verlauf seines Lebens wird er eine Menge an Arbeit leisten, die ihn dann auf ein erfülltes Leben zufrieden zurückblicken lässt. Er kann stolz auf seine Lebensleistung sein. Was geschieht aber, wenn in einer politisch korrekten Welt Stolz nicht mehr zugelassen wird?

Stolz ist ein naher Verwandter von Freude. Nicht zu verwechseln mit Hochmut oder Arroganz. Eltern können stolz auf ihre Kinder sein, Freude an ihnen haben, wenn sich diese gut entwickeln. Es gibt aber auch andere Formen von Stolz. Zum Beispiel Nationalstolz. Dann freut man sich, zu einer Nation zu gehören. Wenn dem so ist, wird man daran mitarbeiten, dass dieser Stolz auch gerechtfertigt bleibt. Man bringt sich mit ganzem Herzen ein und leistet freudig seinen Teil dazu. Nationalstolz ist ein wichtiges Bindeglied für die Gesellschaft. Nehmen wir beispielhaft die USA. Ganz gleich, welcher politischen Ausrichtung ein



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert