Der traditionelle Umzug des Berliner Karnevals der Kulturen ist pünktlich gestartet. Tausende Menschen verfolgten das multikulturelle Spektakel am Pfingstsonntag im Stadtteil Kreuzberg.

Der Umzug, an dem sich 59 Gruppen mit etwa 3.500 Teilnehmern beteiligen, führt vom Mehringdamm zum Hermannplatz. Der Bereich ist großräumig abgesperrt.

Wegen des großen Andrangs fahren die U-Bahnen der Linien 6 und 7 ohne Halt an der Station Mehringdamm durch, wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bei der Onlineplattform X mitteilten.

Die Polizei blickte etwas sorgenvoll zum Himmel und warnte vor aufziehendem starkem Gewitter. „Passen Sie gut auf sich auf!“, hieß es. Laut Deutschem Wetterdienst muss am Sonntag gebietsweise mit Schauern oder Gewitter gerechnet werden. Lokal seien Starkregen, kleinkörniger Hagel und Böen möglich.

Straßenfest in Kreuzberg

Der Karneval der Kulturen ist ein viertägiges, kostenloses Straßenfest in Berlin-Kreuzberg. Es findet jedes Jahr an Pfingsten statt und bietet unter anderem einen großen Straßenumzug am Pfingstsonntag.

Dabei ziehen Gruppen aus verschiedenen Kulturgemeinschaften mit Tanz, Musik und Kostümen durch Kreuzberg. Es gibt Bühnen, auf denen Bands aus aller Welt auftreten, Essens- und Handelsbuden, die kulinarische Spezialitäten und Kunsthandwerk anbieten.

(dpa/red)




Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert