Ein Radfahrer ist in Nordrhein-Westfalen bei der Überquerung von Gleisen von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

Der ICE stieß in Höhe des beschränkten Bahnübergangs in Dülmen mit dem 56-Jährigen zusammen, wie die Polizei in Coesfeld am späten Sonntagabend mitteilte. Die Frau des 56-Jährigen fuhr mit ihrem Rad in der Nähe, war aber zum Unfallzeitpunkt nicht direkt auf den Gleisen.

Die Polizei ermittelt zu den genauen Umständen des tödlichen Unfalls. Nach ersten Erkenntnissen gebe es keine Hinweise auf einen technischen Defekt der Schranken, erklärte sie.

Rettungskräfte und Seelsorge kümmerten sich um die Frau, die Fahrgäste und den Zugführer. Auch die Feuerwehr war im Einsatz. (afp/red)




Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert