Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Verantwortlich für die Richtigkeit der zitierten Aussagen sind die jeweiligen Quellen und nicht die NachDenkSeiten. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  • Orbans Diplomatie in China
    Original Video
    [LINK]
    The Duran: Episode 1954; Produced by: The Duran; Originally Published on: 2024-07-10; Translations by: www.video-translations.org ; Disclaimer: Read by A.I. Voices. Auto-translated.
    Quelle: SaneVox Deutsch, 10.07.2024

    Orbán in Moskau: Das erste Interview nach dem Putin-Gipfel
    Quelle: DIE WELTWOCHE, 06.07.2024

    Köppel aus Kiew: Viktor Orbán über das etwas frostige Treffen mit Wolodymyr Selenskyj
    Köppel aus Kiew: Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán über das etwas frostige Treffen mit Präsident Wolodymyr Selenskyj
    Quelle: DIE WELTWOCHE, 02.07.2024

    Anmerkung CG: Auch wenn man nicht in allen Punkten übereinstimmt, doch diese zwei Interviews von Roger Köppel mit Viktor Orbán über dessen „Peace Mission“ sollte man kennen. Unten folgt noch eine Zusammenfassung der Ereignisse. Köppels Erwartungen bezüglich der zu erwartenden Ausrichtung von Friedrich Merz sind meines Erachtens jedoch etwas zu optimistisch:

    Orbán, Glücksfall für Europa: Roger Köppel über seine Eindrücke aus der Ukraine und von Selenskyj
    Quelle: DIE WELTWOCHE, 07.07.2024

    Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban über seinen Besuch bei Putin | RONZHEIMER
    Kein Politiker steht so sehr in der Kritik wie er: Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban (61) nutzt die EU-Ratspräsidentschaft seines Landes, um einen eigenwilligen „Friedensplan“ zu verfolgen. Zunächst schlug Orban in Kiew bei Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenskyj (46) auf, am Freitag reiste er ins Herz des russischen Angriffskrieges: in den Kreml zu Russland-Diktator Wladimir Putin (71). Glaubt Ungarns Regierungschef wirklich, dass er den Krieg beenden kann? Und was hat ihm Putin in den Kreml-Mauern über den Krieg gesagt? Im großen BILD-Interview erklärt Orban, wie der Russen-Diktator tickt – und warum ihm die Kritik völlig egal ist.
    Quelle: BILD TV, 08.07.2024

    ORBÁN AUF FRIEDENSMISSION IN MOSKAU, KIEW UND PEKING: WESTEN SCHÄUMT VOR WUT
    “Ohne Dialog kann es keinen Frieden geben”: Mit diesem Motto reiste der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán zuerst nach Kiew, dann nach Moskau und Peking. Ohne Absprache mit der NATO oder der EU verhandelte Orbán mit dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin über einen Waffenstillstand – und das nur wenige Tage nach Übernahme des EU-Ratsvorsitzes durch Ungarn. Es war das erste Mal seit Februar 2022, dass eine Brücke des Dialogs zwischen EU und Russland wieder errichtet wurde. Schnell bemühte sich die EU-Führung, klarzustellen, dass Orbán keine Befugnis habe, für die Europäische Union zu sprechen. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen warf Orbán vor, “Appeasement” mit Putin zu betreiben. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg stellte klar: “Viktor Orbán repräsentiert nicht die NATO bei diesen Treffen, er vertritt nur sein eigenes Land.” Die Ergebnisse der Friedensmission zeigen jedoch, weder die Ukraine noch der sie aufrüstende Westen sind bereit, einen Waffenstillstand zu akzeptieren. Das hatte vergangene Woche Bundeskanzler Olaf Scholz im Bundestag betont. Aber repräsentieren Scholz, Stoltenberg und von der Leyen wirklich die Position west- und mitteleuropäischen Bürger? Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó mahnte die westliche Presse: “Sie dürfen die kriegsbegeisterten Politiker nicht mit den Menschen in Europa verwechseln.”
    Quelle: Gegenpol, 09.07.2024

  • “Kriegstüchtiges” Deutschland? ttt – titel, thesen, temperamente ∙ Das Erste
    Deutschland muss “kriegstüchtig” sein, fordert Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD). Muss die Bundeswehr umgebaut werden? “ttt” spricht mit einem Generalleutnant der Bundeswehr und einem Soziologen.
    Quelle:
    ARD Mediathek, 07.07.2024

    Anmerkung unseres Lesers Michael Reinhard: Ein Beitrag für “friedensverwöhnte” Kulturmenschen, die jetzt fühlen sollen, die Pulverschnur brennt, Richtung Pulverfass. Hier vergaß der Moderator dass in dem “Pulverfass” die Atombombe deponiert ist. Der Operationsplan Deutschland als „gesamtgesellschaftliche Aufgabe“ (Zitat Generalleutnant Bodemann), das Kulturmagazin ttt hat diese Aufgabe angenommen. Wissenschaftliche Unterstützung durch das eher links(?) eingestellte Hamburger Institut für Sozialforschung, die auch die Bundeswehr berät. Hierzu: Operationsplan Deutschland, NDS vom 02.07.2024, ntv Interview mit Generalleutnant Bodemann [LINK].

    Ergänzende Anmerkung CG: Die Redakteure vergaßen offenbar auch, nach Belegen zu fragen für die Behauptung von General André Bodemann, Putin hätte verkündet, „dass er das alte Gebiet der Sowjetunion wiederherstellen möchte, und dazu zählen eben auch die baltischen Staaten“. Florian Warweg hat diesbezüglich in der Bundespressekonferenz am 3. Juli nachgefragt. Lesen Sie hierzu “Bauchgefühl statt Faktentreue: Bundeswehr-General Bodemann erfindet mal wieder Putin-Zitate”

  • Experte erklärt die Ängste der USA vor Chinas wachsendem globalen Einfluss
    In diesem Video, das exklusiv auf unserem Kanal veröffentlicht wird, spricht der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Journalist Glenn Greenwald mit Arnaud Bertrand über die Beziehungen zwischen China und den USA und Chinas wachsenden Einfluss auf der internationalen Bühne. Sie untersuchen Chinas Grundsätze der friedlichen Koexistenz und erörtern die Rivalität zwischen den USA und China, die Rolle Taiwans und die Auswirkungen des Krieges in Gaza.
    Dieses Video wurde von System Update produziert und am 20. Juni 2024 auf YouTube veröffentlicht. Wir haben es ins Deutsche übersetzt und veröffentlichen es heute erneut, um die Meinungsbildung zu diesem Thema in Deutschland und darüber hinaus zu fördern.
    Besuchen Sie unsere Website www.acTVism.org, um das Transkript zu lesen.
    ÜBER ARNAUD BERTRAND: Arnaud Bertrand ist Unternehmer und Kommentator für Wirtschaft und Geopolitik. Er gründete HouseTrip und Me & Qi.
    Über unser Importprogramm: In diesem Programm veröffentlichen wir Inhalte von externen Autoren und Journalisten. Dazu gehören sowohl internationale als auch lokale Inhalte, die nach unserer redaktionellen Meinung in der Medienlandschaft nicht ausreichend berücksichtigt werden. Die Inhalte spiegeln nicht unbedingt die eigene redaktionelle Haltung von acTVism Munich wider.
    Quelle:
    acTVism Munich, 09.07.2024

  • Ehemaliger CIA-Analyst in Russland: “Der Westen ist verblendet” // Larry Johnson
    In Sankt Petersburg fand auch in diesem Jahr wieder das Wirtschaftsforum statt, an dem über 17.000 Teilnehmer aus über 130 Ländern weltweit teilnahmen. In Anbetracht einer sich dynamisch entwickelten multipolaren Weltordnung war das Forum ausgerichtet auf die Länder des globalen Südens, der Westen war mehrhetlich nicht vertreten. Dennoch fand sich am Rande des Forums ein US-Amerikaner, der mehrere Jahre als Analyst für die CIA und im Innenministerium gearbeitet. Larry Johnson, der heute überwiegend als Experte für Geopolitik bekannt ist, war vor Ort und nahm sich Zeit über die wesentlichen politischen Entwicklungen unserer zeit zu sprechen. Dabei ging es um Fragen rund um die Ausrichtung der BRICS-Staaten, die Rolle Russlands in einer multipolaren Weltordnung sowie die mögliche Wiederwahl Donald Trumps und dessen Bedeutung für den weiteren Verlauf im Ukraine-Krieg.
    Quelle 1:
    Flavio von Witzleben, 04.07.2024
    Quelle 2 (auf Deutsch vertont): InfoBox, 04.07.2024

    Larry Johnson: “[…] Biden […] will, dass Russland ‘stirbt’.”

    Flavio von Witzleben: “Wird er Erfolg haben?”

    Larry Johnson: “Nein! Aber das Seltsame ist, dass es ihm egal ist, ob er Deutschland in den Abgrund reißt, wenn er es schon ausbluten lässt. Schauen Sie sich an, was mit Deutschland durch die Sprengung der Nord-Stream-Pipeline passiert ist, die deutsche Wirtschaft ist geschrumpft. Die deutsche Bevölkerung zahlt mehr für Versorgungsleistungen, für elektrische Energie.”

    Von Witzleben: “Würden Sie uns als die dümmste ‘Marionette’ der USA bezeichnen?”

    Johnson: “Iich weiß nicht, was mit den Deutschen passiert ist, denn als ich 1990, 1991, 1992 im Außenministerium war, also vor 32 Jahren, fand ich die Deutschen viel unabhängiger […] und durchsetzungsfähiger. Jetzt sind sie wie ein französischer Pudel, ein Hund geworden. Das heißt, wenn die Vereinigten Staaten sagen, sie sollen sich umdrehen, dann drehen sie sich um. So einfach ist das. Ehrlich gesagt, wenn ich ein Deutscher wäre, dann würde ich mich schämen. […]”

    Johnson: “Ich weiß von einigen intelligenten Menschen in den Vereinigten Staaten, dass sie dies immer noch als eine nicht ernsthafte Beziehung ansehen. Sie sehen Russland als schwach und China als die dominierende Macht an. Schauen wir uns doch einmal die Fakten an. Die Russen können ihr eigenes Verkehrsflugzeug herstellen. Sie müssen sich nicht auf einen einzigen Import aus Nordamerika oder Frankreich oder irgendwo in Europa verlassen. Sie können ihre eigenen Flugzeuge herstellen. Die Chinesen können das nicht, bis jetzt haben sich die Chinesen auf Boeing verlassen. […] Und plötzlich kann China, das eine große Industriekapazität hat, Flugzeuge produzieren. Sie sind nicht mehr auf den Westen angewiesen. Und der Westen hat versucht, Terrorismus – nennen wir ihn beim Namen – einzusetzen. Es ist Wirtschaftsterrorismus, um China und Russland zu bedrohen. Sie machen das mit Indien, sie machen das mit Ländern auf der ganzen Welt. Und Länder auf der ganzen Welt sagen: ‘Wir haben es satt, wir lassen uns nicht behandeln, wir werden bedroht, wir werden schikanniert. ‘Wollt ihr unser Geld nehmen, dass ihr es konfiszieren könnt? Nehmt einfach unser Geld, weil ihr es könnt. Weil wir dumm genug waren, unsere Dollars in eure Banken zu stecken. Wir werden das ändern! Das ist es, was sich zu ändern beginnt, und die Vereinigten Staaten haben das noch nicht vollständig erkannt.”

  • Erklärtes Ziel ist es den Menschen zu hacken -Teil 2 | Jonas Tögel
    Der zweite Teil von Jonas Tögels Vortrag am 16.06.2024 bei “Koblenz im Dialog” über sein Buch “Kognitive Kriegsführung”. “Die Kognitive Kriegsführung könnte das fehlende Element sein, das den Übergang vom militärischen Sieg auf dem Schlachtfeld zum dauerhaften politischen Erfolg ermöglicht.”
    Seit dem Jahr 2020 treibt die NATO eine neue Form der psychologischen Kriegsführung voran: die sogenannte “Kognitive Kriegsführung” (“Cognitive Warfare”), die als die “fortschrittlichste Form der Manipulation” bezeichnet wird. Diese nimmt die Psyche jedes Menschen direkt ins Visier, mit einem ganz bestimmten Ziel: unseren Verstand wie einen Computer zu “hacken”.
    Der Propagandaforscher Jonas Tögel erläutert die Hintergründe und Entstehungsgeschichte der Kognitiven Kriegsführung: vom Beginn moderner Kriegspropaganda vor 100 Jahren über die Militarisierung der Neurowissenschaften bis hin zu Zukunftstechnologien wie Nano-Robotern oder Neurowaffen. Und er zeigt, dass der Gedankenkrieg über sogenannte “Soft-Power-Techniken” bereits heute meist unbemerkt stattfindet.
    Dr. Jonas Tögel ist Amerikanist und Propagandaforscher. Er hat zum Thema Soft Power und Motivation promoviert und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der Universität Regensburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Motivation, der Einsatz von Soft-Power-Techniken, Nudging, Propaganda sowie epochale Herausforderungen des 20. und 21. Jahrhunderts. Die Website des Autors ist www.jonastoegel.de.
    Quelle:
    Westend Verlag, 07.07.2024

    Anmerkung CG: Der erste Teil des Vortrags ist hier zu finden [LINK]. Artikel von Jonas Tögel auf den NachDenkSeiten sind hier zu finden [LINK]. Sein aktuelles Buch “Kognitive Kriegsführung – Neueste Manipulationstechniken als Waffengattung der NATO” erhalten Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder beispielsweise via Buchkomplizen [LINK].

  • Deborah Feldmanns Kampf gegen staatlichen Antisemitismus
    In dieser Episode des Podcasts der Neuland Rebellen spricht Herr Wohlstandsneurotiker über die brisante Markus Lanz Sendung, bei der unter anderem Deborah Feldmann und Historiker Michael Wolfssohn zu Gast waren. Feldmann spricht unangenehme Wahrheiten aus, die für hitzige Diskussionen sorgen. Wir beleuchten die aktuelle Politik, die Erinnerungskultur und die Machtkämpfe, die daraus resultieren. Seid gespannt auf tiefgehende Analysen und kontroverse Meinungen!
    Quelle:
    wohlstandsneurotiker – der podcast, 08.07.2024

  • Geburtstagsfest für Julian Assange – 3. Juli 2024 Berlin
    Inhalt: 00:08 Bengt Kiene 02:38 Almut Stackmann – Thilo Haase 12:17 Almut Stackmann 25:05 Thilo Haase 31:30 Reiner Braun 38:17 Sevim Dağdelen 48:47 Bengt Kiene 54:21 Jens Fischer Rodrian 01:09:20 Uli Gellermann 01:13:55 Christian Deppe 01:19:06 Andrej Hunko 01:27:56 Berliner Basis Band – BBB 01:49:16 Manja McCade 01:56:34 Berliner Basis Band – BBB 02:22:24 Almut Stackmann – Thilo Haase 02:27:00 Pablo Miro
    Quelle:
    ProFakt, 05.07.2024

  • Julian Assange  und die  dunklen Geheimnisse des Krieges | DW Doku Deutsch
    Am 25. Juni 2024 wurde Wikileaks-Gründer Julian Assange nach einem Deal mit den USA freigelassen. Bedeutet dieses überraschende Ende der langjährigen strafrechtlichen Verfolgung und Inhaftierung des Publizisten ein Happy End für die Pressefreiheit?
    Der türkische Journalist Can Dündar, der wegen ähnlicher Anschuldigungen in der Türkei inhaftiert war, und heute in Deutschland im Exil lebt, und co-Autorin Sarah Mabrouk haben den Fall Assange in den letzten sechs Monaten vor seiner Entlassung mit der Kamera verfolgt. Dündar sieht den Fall als wichtigsten Prozess um Pressefreiheit in diesem Jahrhundert. Er entscheidet, sich in dieser Dokumentation nicht auf die umstrittene Person Assange zu fokussieren, sondern auf seine brisanteste Veröffentlichung: das „Collateral Murder“-Video, das mögliche Kriegsverbrechen von US-Soldaten im Irakkrieg zeigt. In dem Video sieht und hört man wie amerikanische Soldaten aus einem Apache-Hubschrauber heraus in Bagdad Journalisten und irakische Zivilisten erschießen.
    Dündars Nachforschungen führen ihn von Island über die USA bis in den Irak. Er macht einen der beiden einzigen irakischen Überlebenden des Angriffs – einen damals 10-jährigen Jungen – und einen US-Soldaten ausfindig, der direkt an dem Vorfall beteiligt war. Dündar führte beide erstmals nach 17 Jahren zusammen. Die Begegnung macht die beunruhigenden Langzeitfolgen eines Krieges und den anhaltenden Schmerz auf beiden Seiten eindrücklich sicht- und spürbar.
    Nach der Veröffentlichung des Videos leitete das US-Militär lediglich eine interne Untersuchung ein, vor ein Gericht kam keiner der Soldaten. Anders Julian Assange. Es war das erste Mal in der amerikanischen Geschichte, dass die Veröffentlichung von Informationen, die von der Regierung als geheim eingestuft wurden, erfolgreich als Verbrechen geahndet wurde.
    Can Dündar konnte  für diesen Film die Frau von Julian Assange, Stella, und ihre beiden Kinder bei einem ihrer letzten Besuche im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh, sowie zu den Anhörungen vor dem britischen Royal High Court begleiten. Obwohl Assange heute frei ist, fragt Dündar was dieses Urteil für den Journalismus bedeutet. Was passiert, wenn Journalisten weltweit aufhören über Kriegsverbrechen, Korruption und die Vergehen von Regierungen zu berichten, weil sie mit einer Verurteilung unter einem Spionage-Gesetz rechnen müssen? Die Langzeitfolgen des Falls Assange beginnen gerade erst zum Vorschein zu kommen. Der Film erzählt eine fesselnde und höchst aktuelle Geschichte über den Kampf um Wahrheit.
    Quelle:
    DW Doku, 05.07.2024

  • Stopp Airbase Ramstein 2024 Doku – Daniele Ganser Eugen Drewermann Ch. Reymann Morgaine Kilez More
    Inhalt 01:27 Das Leben im Friedenscamp und Interviews 10:58 Die Airbase Ramstein 11:57 Unwetter 13:14 Christiane Reymann (Ausschnitte) 15:31 Eugen Drewermann (Ausschnitt) 28:24 Daniele Ganser (Ausschnitte) 43:16 Demo in Kaiserslautern 54:09 Die Flügel werden heilen – Aufbau einer Skulptur 57:28 Bühnenprogramm abends im Camp
    Quelle:
    Neues Miteinander TV, 05.07.2024

    #StoppRamstein Gespräch mit Daniele Ganser
    Auf der Protestaktion #stoppramstein hatte ich die Gelegenheit mit dem Friedensforscher und Historiker Daniele Ganser zu sprechen. Ich habe ihn zu möglichen Friedensverhandlungen und der Beziehung zwischen Russland und Nordkorea befragt.
    Quelle: Eiserner Vorhang, 28.06.2024

    #StoppRamstein Gespräch mit Christiane Reymann
    Auf der Protestaktion #stoppramstein habe ich die Autorin und Friedensaktivistin Christiane Reymann getroffen. Ich habe sie unter anderem gefragt, warum sie Putinversteherin sein möchte.
    Quelle: Eiserner Vorhang, 02.07.2024

  • „Butscha, Kriegslügen und die Medien“ – Vortrag von Major a.D. Florian Pfaff in Marburg
    Was wissen wir wirklich darüber, was in Butscha passiert ist? Berichten unsere Medien objektiv über die Kriege, in die sich Deutschland mehr und mehr verwickelt?
    Hält sich die Bundeswehr an Recht und Gesetz, wie wir es von einer “Parlamentsarmee” erwarten würden – oder ist sie nur ein “bewaffneter Haufen”?
    Zu diesen und weiteren Fragen hat der ehemalige Major der Bundeswehr, Florian Pfaff, einiges zu erzählen. In seinem nun auf YouTube unter dem Titel „Butscha, Kriegslügen und die Medien“ abrufbaren Vortrag belegt er seine Sichtweise ausführlich mit Medienberichten aus dem Mainstream sowie offiziellen Quellen.
    Der gut besuchte Vortrag fand am 7. März 2024 in Marburg im Bürgerhaus Cappel statt.
    Bürgerinitiative Weiterdenken Marburg, Website
    [LINK]
    [Umfangreiche Quellenangaben in der Youtube-Videobeschreibung]
    Quelle: Weiterdenken-Marburg WDMR, 23.06.2024

  • #Scholz – kurz vor dem Sturz? #Wagenknecht – völlig losgelöst?
    Olaf Scholz steckt im #Umfrage tief, sein früherer Hamburger Gefährte und Genosse Dr. Torsten #Teichert erklärt warum. Einer der bedeutendsten Philosophen Deutschlands, Dr. Michael #Andrick, hat ein Buch über „Moral-Gefängnis“ und gegen #Brandmauern geschrieben. Steht er damit auch im Widerspruch zu Sahra Wagenknechts #AfD -Verdammnis? und welche Rolle spielt der drohende dritte #Weltkrieg bei den vergangenen und kommenden Wahlen?
    Quelle:
    Diether Dehm, Live übertragen am 07.07.2024

  • COVID-Enthüllung – Es war eine Lüge und SIE wussten es!
    In diesem Video spricht Philip Hopf mit Prof. Roland Wiesendanger über COVID-19. Neuste COVID-Enthüllung – Es war eine Lüge und SIE wussten es!
    [Umfangreiche Quellenangaben in der Youtube-Videobeschreibung]
    Quelle:
    HKCM, 09.06.2024

  • Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.


  • Source link

    Von Veritatis

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert