Außenminister untätig: Österreicher in Lebensgefahr!
Bild Herbert Fritz: Info-DIREKT

Nationalratsabgeordneter Martin Graf (FPÖ) und der englische UNO-Mitarbeiter Kevin Cornwell forderten heute bei einer Pressekonferenz die Freilassung von Herbert Fritz, der seit Mai 2023 als politische Geisel von den Taliban in Kabul festgehalten wird.

Ein Bericht von Jonas Greindberg

Fritz ist am 19. Mai 2023 bei einer Reise in Kabul von den Taliban verhaftet worden. Graf warf Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) „skandalöses Verhalten“ vor, weil dieser zu wenig für die Befreiung des Österreichers getan hat.

Stellungnahme von Martin Graf gegenüber Info-DIREKT bei einer Mahnwache für Herbert Fritz am vergangenen Mittwoch:

Wurde Fritz Bruno-Kreisky-Forum zum Verhängnis?

Graf und eine Tochter von Fritz, die ebenfalls an der Pressekonferenz teilnahm, vermuten, dass dem Wiener die Teilnahme am SPÖ-nahen Bruno-Kreisky-Forum mit einem afghanischen Oppositionellen zum Verhängnis geworden sein könnte. Graf forderte das österreichische Außenministerium auf, umgehend Verhandlungen mit den Taliban zur Freilassung von Fritz aufzunehmen. Um Druck auszuüben, müsse Österreich notfalls die afghanische Botschaft in Wien schließen und Hilfsgelder einfrieren.

Ex-Mithäftling berichtet über Haftbedingungen

UNO-Mitarbeiter Kevin Cornwell, der mit Fritz einige Monate im Taliban-Gefängnis saß, erzählte in einer Videobotschaft von den Haftbedingungen. Der Engländer kam im Oktober 2023 frei, weil sich seine Regierung für ihn stark gemacht hatte. Fritz hingegen musste in Haft bleiben.

Cornwell über die Haftbedingungen und den gesundheitlichen Zustand von Fritz: Der 84-Jährige leide unter Unterernährung und Bluthochdruck. Die medizinische Versorgung sei unzureichend. Die Ärzte seien schlecht ausgebildet und würden die falschen Medikamente verabreichen. Freigang gebe es kaum, für die Notdurft diene ein Eimer. Den Gefangenen werde der Zugang zu einem Rechtsanwalt verwehrt. Derzeit teile Fritz die Zelle mit einem Geschäftsmann und einem Ingenieur aus den USA. Cornwell hofft, dass mediale Aufmerksamkeit die Taliban zur Freilassung von Fritz bewegen könne:

„Herbert ist so ein liebenswerter Mann. Er hat es verdient, zu Hause bei seiner Familie zu sein, genau wie die anderen. Bitte tun Sie alles, was Sie können, und teilen Sie diese Geschichte, bevor es zu spät ist.“

Hintergrundinfos

Hier ein „Info-DIREKT Live-Podcast“ mit vielen Hintergrundinformationen über Herbert Fritz, seine wertvolle Arbeit und seine Lage im Gefängnis in Kabul vom November 2023:

Völkerfreund Herbert Fritz – politische Geisel der Taliban [Podcast]

Im Jänner 2024 hielten Patrioten auf dem Ballhausplatz zwischen Hofburg und Bundeskanzleramt in Wien eine Mahnwache für die Freilassung von Herbert Fritz ab:

Mahnwache für Völkerfreund Herbert Fritz!

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, dann abonnieren Sie das Magazin Info-DIREKT oder leisten Sie einen Beitrag mit einer Spende! Nur gemeinsam sind wir stark!





Source Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert