Der mit seinen vielfältigen Publikationen zum Thema Klima und Energie bekannte DI Dr. Martin Steiner wandte sich mit einer spannenden Neuigkeit an die Redaktion von Report24. Es gelang ihm und seinem Team, aus alten Chroniken Wetteraufzeichnungen zu sichern. Diese werden aktuell ausgewertet – und mit zeitgleichen Aufzeichnungen verglichen. Somit kann man das ominöse Datum „mit Beginn der Aufzeichnungen“, von dem man ständig hört, um viele Jahre in die Vergangenheit versetzen.

Durch einen besonderen Zufall ist einem Mitglied unserer unabhängigen Forschergruppe ICR (Independent Climate Research), Herrn Dr. Klaus Retzlaff, die Abschrift von Wetterdaten aus Cochstedt aus den Jahren 1668 bis 1888 übergeben worden.

DI Dr. Martin Steiner

Cochstedt liegt in der Mitte von Deutschland an der Grenze zwischen den atlantischen und kontinentalen Klimazonen. Somit sehr repräsentativ für Deutschland.

Im nachfolgenden Video diskutiert Dr. Martin Steiner über die daraus zu gewinnenden Erkenntnisse mit Dr. Klaus Retzlaff diese Punkte:

Diese Aufzeichnungen zeigen teilweise sehr persönliche und berührende Informationen unserer Vorfahren. In Teil zwei dieses Videos, das Report24 in den kommenden Tagen veröffentlichen wird, werden diese dann im Detail besprochen.

In diesem ersten Teil beschäftigen Dr. Klaus Retzlaff und ich uns generell in einem Gespräch zum Thema „Wetter oder Klima, Propaganda oder Realität“?

  • wie der Mainstream und die öffentliche politische Debatte den Klimawandel besprechen,
  • wie kein Thema der Gesellschaft und des menschlichen Lebens ausgespart und dramatisiert wird,
  • welche ethischen und rechtlichen Konsequenzen propagandistisch und politisch gezogen werden und
  • wie in diesem Kontext Forderungen nach Einschränkungen von Meinungsfreiheit und Menschenrechten ethisch begründet werden.

DI Dr. Martin Steiner

Es wird dargelegt, wie medial Wetterereignisse zu Vorboten einer menschgemachten Klimakatastrophe mutieren und offensichtlich unsinnige Gefahren scheinwissenschaftlich an die Wand gemalt werden.

Es stellen sich folgende Fragen: Doch was ist, wenn das, was wir als Wetter und Klimaerwärmung beobachten, gar keine Vorboten einer Klimakatastrophe sind? Wenn uns die Vergangenheit eines Besseren belehrt? Was wäre, wenn wir in einer Zeitmaschine in der Zeit bis 1668 zurückgehen können und uns dabei das Wetter und das Klima in Cochstedt ansehen könnten?



Source link

Von Veritatis