2008 hatte der Filmemacher die Goldene Palme in Cannes gewonnen. Nun ist er nach einer Krankheit gestorben.

Paris.

Der preisgekrönte französische Regisseur Laurent Cantet ist am Donnerstag im Alter von 63 Jahren gestorben. Cantet, der 2008 für seinen Film “Entre les murs” (dt. Titel “Die Klasse”) beim Festival in Cannes die Goldene Palme erhielt, sei nach einer Krankheit gestorben, teilte seine Agentin Isabelle de la Patellière der französischen Nachrichtenagentur AFP mit. Der Dokumentarfilm erzählte mit vielen Laiendarstellern vom multikulturellen Alltag einer Schule in Paris, in der ein Lehrer versucht, Kindern mit Migrationshintergrund die französische Sprache beizubringen. Der Regisseur arbeitete an einem Filmprojekt mit dem Titel “L’Apprenti” (Der Lehrling), das 2025 in die Kinos kommen sollte.

Das Festival in Cannes reagierte bestürzt auf den Tod des Regisseurs und Drehbuchautors und würdigte dessen “kohärentes und humanistisches Werk”, mit dem er zu einem gesellschaftlich relevanten Kino beigetragen habe. Der engagierte Künstler und verbissene Humanist Cantet habe die tiefe Überzeugung in sich getragen, dass das Kino Wege verändern könne. (dpa)

  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg

Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert