Heute, am 26. September, gewährte Präsident Putin dem amerikanischen Whistleblower Edward Snowden die volle russische Staatsbürgerschaft. Bereits 2020 hatte er die doppelte russisch-amerikanische Staatsbürgerschaft beantragt.

 

Damals schrieb er:

„Nachdem wir jahrelang von unseren Eltern getrennt waren, möchten meine Frau und ich nicht von unserem Sohn getrennt sein. Deshalb beantragen wir in dieser Zeit der Pandemien und geschlossenen Grenzen die doppelte US-amerikanisch-russische Staatsbürgerschaft.“

Heute ergänzte er:

„Nach Jahren der Trennung von unseren Eltern möchten meine Frau und ich nicht von unseren SÖHNEN getrennt sein.

Nach zwei Jahren des Wartens und fast zehn Jahren des Exils wird ein wenig Stabilität für meine Familie einen Unterschied machen. Ich bete um Privatsphäre für sie – und für uns alle.“

Wie man sieht, hat sich seine Familie mit der Amerikanerin Lindsay Mills weiter vergrößert und ein weiteres Baby, ein Sohn, kam gerade hinzu. ↓

Edward Snowden floh vor fast zehn Jahren vor einer drohenden Strafverfolgung aus den USA nach Russland. Er hatte die, wie er sagte, verfassungswidrigen Überwachungstätigkeiten der National Security Agency (NSA)“ öffentlich gemacht, und das kam dort nicht gut an.

2020, sieben Jahre nach der Flucht, stellte ein US-Berufungsgericht fest, dass das von Snowden aufgedeckte Programm sich mit der Verfassung nicht vereinbaren ließ, ergo rechtswidrig war. Das änderte allerdings nichts an der Tatsache, dass die US-Behörden Snowden dennoch haben wollen, ähnlich, wie sie es bei Julian Assange versuchen, bei dem ein Londoner Gericht die Auslieferung genehmigt hatte. Ihn erwarten 175 Jahre Gefängnis in den USA, denn man unterstellt ihm eine Spionagetätigkeit. Assange bestreitet das.

Der Dorn im Auge der Amerikaner dürfte die von amerikanischen Soldaten verübte Folter an Gefangenen sein, die der Journalist und Gründer von WikiLeaks aufdeckte und öffentlich machte.

Menschen aus aller Welt, auch der Deutsche Journalisten-Verband, riefen die USA dazu auf, die Anklage fallen zu lassen. Hier würde die Biden-Administration mit zweierlei Maß messen, wenn sie die eigenen Kriegsverbrechen – aufgedeckt durch Assange – durchgehen lasse, gleichzeitig vermeintliche russische Kriegsverbrechen in der Ukraine anprangere und mit äußerster juristischer Härte gegen die Aufklärer vorgehe.

Dass US-Beamte in Snowdens Fall von einem Gericht der Lüge überführt wurden, scheint niemanden zu interessieren.

Snowden:

„Zehn Jahre, nachdem das Folterprogramm untersucht, aufgedeckt und beendet wurde, ist niemand für seine Rolle bei diesen Verbrechen angeklagt worden.“

Weltweit sehen wir inzwischen, dass sowohl professionelle Journalisten als auch Berichterstatter, zum Beispiel aus Krisengebieten, an den Pranger gestellt und zum Teil auch schon verhaftet wurden, wenn sie nicht so berichten, wie es gewissen Leuten genehm ist. Dass es die Aufgabe der Medien ist, zum Beispiel über Missstände zu berichten und eventuell auch korrigierend einzugreifen, wenn Tatsachen verdreht werden, scheint man vergessen zu haben.

Tatsächlich sind etliche dieser Menschen bereits ausgewandert, vorzugsweise in Länder außerhalb der NATO. Einigen gefällt das Klima nicht mehr, andere fühlen sich verfolgt oder werden es sogar.

In einem am 20. September veröffentlichten Artikel spricht Snowden über die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit als vermeintlichem Teil des amerikanischen politischen Systems. Durch stete Wiederholung entstünde dieser Glaube [einer heilen Welt], aber stimmt er überhaupt?

Er geht auf die Geschichte der CIA ein, die über den National Security Act erschaffen wurde und über die der Kongress keine Macht habe. So habe der Geheimdienst klammheimlich Tätigkeiten übernommen, die so weit gehen, dass sie sich in die Wahlen auch anderer Staaten einmischen würden. Gedankenkontrolle, Manipulation der Massen und die Beeinflussung der Berichterstattung durch die Medien nannte er als weitere „Aufgabenbereiche“ der neugegründenen Agentur, die vor 70 Jahren sehr schnell diese Tätigkeiten übernommen habe.

Snowden:

„Innerhalb eines Jahrzehnts lenkte die CIA die Berichterstattung amerikanischer Nachrichtensender, stürzte demokratisch gewählte Regierungen (manchmal nur, um ein bevorzugtes Unternehmen zu begünstigen) …“

In einem Beispiel, bei dem es um Folter und Mord ging, hätten die Täter aus deren Reihen anschließend eine Beförderung bekommen und die CIA habe offiziell erklärt, so etwas habe es nicht gegeben. Der Mann sei an einer Unterkühlung gestorben.

Harry Truman, 1963:

„Seit einiger Zeit stört mich die Art und Weise, wie die CIA von ihrer ursprünglichen Aufgabe abgelenkt wurde. Sie ist zu einem operativen und manchmal auch zu einem politikgestaltenden Arm der Regierung geworden. Das hat zu Problemen geführt.“

Snowden:

„Die Einrichtung einer Institution, die beauftragt ist, in einer Nation der Gesetze das Gesetz zu brechen, hat deren Gründungsprinzip tödlich verwundet.“

Auch den Mord an Julian Assange hätten sie geplant. Der wartet in Großbritannien immer noch darauf, dass er nicht ausgeliefert wird.

Er, Snowden, habe nicht mit dem russischen Geheimdienst zusammengearbeitet und werde das auch nicht tun. Und nein, er wird auch nicht eingezogen werden, wurde von seinem Anwalt bestätigt. Denn an der Front würde man erfahrene Soldaten brauchen, die auch in der russischen Armee gedient haben.

Sein neugeborener kleiner Sohn wird ihn wahrscheinlich in der nächsten Zeit genug beschäftigen. Seine beiden Kinder wurden mit der russischen Staatsbürgerschaft geboren und das war für die Snowdens Grund genug, sie selbst zu beantragen. Allein zur Sicherheit.

***

In eigener Sache:

Im März 2020 haben viele von Ihnen dieser Seite geholfen, weiterzumachen. Das war, als ich dachte, ich müsste Tagesereignis aufgeben, da ich die Seite bis dahin aus eigener Tasche finanzierte und dabei deshalb hohe Opportunitätskosten hatte, weil ich durch den hohen Arbeitsaufwand für die Seite andere, lukrative, Möglichkeiten aufgeben musste.

Im Juli 2021, nach etwa 15 Monaten, hörte die Spendenbereitschaft relativ plötzlich auf. Ich dachte zuerst, es liegt an den Ferien, aber danach ging es auch nicht weiter. Die Opportunitätskosten verschlingen seitdem wieder meine Rücklagen, der Arbeitsaufwand ist weiterhin hoch.

Nicht weiterzumachen wäre sehr schade, denn ich mache das wirklich sehr gern. Da ich selbst recherchiere und schreibe ist das eine sehr zeitfüllende tägliche Arbeit. Aber anders kann und will ich nicht arbeiten, so habe ich das einmal gelernt.

Wer die Wahrheit spricht, den sperrt PayPal. Das war allerdings erst im Januar 2022. Begründung: Wir mögen Ihre Beiträge nicht. 😀 Ich musste an dieser Stelle tatsächlich lachen, als ich das las. Es ging also nicht um einen Verstoß, sondern um die Fakten und eventuell auch um die Meinung, die ich gelegentlich dazu schreibe. Für die Fakten kann ich nichts und natürlich ist die Pressefreiheit noch einmal ganz besonders geschützt. Ich werde mich selbstverständlich dem PayPal-Meinungsdiktat nicht beugen.

Ich habe PayPal danach nie kontaktiert, denn mein Vertrauen in diese Institution ist hinüber und das reicht für einen Schlussstrich auch bei mir. Meine PayPal-Abonnenten haben in der Mehrzahl dann leider keine andere Option wahrgenommen, mich weiter zu unterstützen.

Wenn Sie, wie ich, auch möchten, dass Tagesereignis weiter existiert, dann würde mich das sehr freuen. Aber ich kann nur mit Ihrer Unterstützung weitermachen und auch nur dann, wenn ich meine Rücklagen nicht mehr angreifen muss (die reichen leider nicht ewig).

Kurzes Update vom 28. August 2022: Bei ungefähr 15.000 Abonnenten war dieser Monat auch nicht so, dass es gereicht hätte. 831 Euro (vor Steuer!) für 10 bis 12 Stunden Recherche täglich/auch am Wochenende und Feiertagen, schreiben, redigieren, Bildredaktion, Bildbearbeitung und vielem mehr – komme ich auf einen Stundensatz von 2,97 Euro. Würden Sie dafür arbeiten und alles liegen und stehen lassen und riskieren, dass Sie verlieren, was Sie sich aufgebaut haben? Es wird immer enger. Ich habe durchaus andere Möglichkeiten, aber dazu benötige ich die Zeit, die dieses Blog mir nimmt. Ich müsste das nicht tun. Aber wenn Sie wollen, dass ich weitermache, dann geht das so leider nicht weiter.

Mir ist bewusst, dass viele meiner Leser nicht mehr zahlen können. Ich spreche hier nur diejenigen an, die das heute auch wirklich noch können!

Alle anderen würde ich bitten, etwas anderes zu tun, nämlich die Tagesereignis-Beiträge möglichst dort zu verlinken, wo viele sie sehen. Das hilft uns sehr, neue Abonnenten zu gewinnen.

Bitte denken Sie auch an Maria, die meine Beiträge einspricht. Sie macht das auch pro bono. Eine Unterstützungsmöglichkeit für sie finden Sie auf ihrem Rumble-Kanal Tagesereignis, auf den sie die eingesprochenen Beiträge hochlädt. Wenn sie mich unterstützen wollen, dann freue ich mich, wenn sie das hier tun.

Tagesereignis wurde gegründet, um den Menschen Hoffnung zu schenken. Ich würde Ihnen gerne weiter vermitteln, welch ein positives Gefühl mich selbst in diesen Zeiten begleitet, wenn ich an die Zukunft der Menschheit denke. Seit meiner Jugend wusste ich, dass eine ganz besondere Zeit kommen würde. Ich wusste nicht, was es sein würde, aber als sie da war, da wusste ich, dass es das ist. Und auch, dass wir es schaffen werden!

Hier können Sie uns unterstützen:

Tagesereignis Journalistin: hier
Tagesereignis Sprecherin: hier

Vielen ❤️lichen Dank!

***

🔴 Seit einiger Zeit finden wir uns abends um 21:30 Uhr und/oder morgens um 8:00 Uhr zusammen, um gemeinsam die Basis für einen weltweiten, dauerhaften Frieden zu schaffen. Wer sich angesprochen fühlt, mag mit uns einige Minuten lang um eine friedliche, gerechte neue Zeit meditieren oder beten, bitten, sich vorstellen, den Frieden fühlen – so, wie es für Sie am besten passt. Wir haben uns hier den Initiatoren und Lesern des Buches „Nur mit dem Herzen sieht man gut“angeschlossen und freuen uns, wenn auch Sie mitmachen!

***

Ein Buch, das hilft, sicher durch diese stürmischen Zeiten zu kommen

Einige Leserstimmen:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen! “

Entdecken wir das Licht in uns, das heller scheint als alles, was wir uns vorstellen können.

Befreien wir unser Inneres Kind von Angst und Hoffnungslosigkeit und geben ihm die Liebe, das es schon immer verdient hat.

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich, sowie in den meisten Online-Buchshops und in der Buchhandlung vor Ort.

Wenn Sie direkt beim Verlag bestellen, dann unterstützten Sie den Autor am besten.

***

Quellen:

Amerikas offene Wunde [Englisch [Deutsch]

Putin gewährt Snowden die volle russische Staatsbürgerschaft [Englisch][Deutsch]

Weiterführende Links zu Assange und Snowden:

QDrop – Urteil: Edward Snowden verliert gegen die USA

Edward Snowden: Seine Memoiren sind am ersten Tag schon auf Platz 1 – US-Regierung klagt bereits

Anzeichen eines Schlaganfalls bei Julian Assange nach jahrelanger psychischer Folter

Zur Auslieferung von Julian Assange: „Wer die Wahrheit spricht …“

Julian Assange half Trump, zu gewinnen

Das As im Ärmel von Assange könnte Trumps “I love Wikileaks!” sein

Medien zur Pressefreiheit nach der Verhaftung von Assange: Trump wird an ihm ein Exempel statuieren.

Wird ein Kronzeuge Julian Assange Licht ins Dunkel der Präsidentschaftswahl von 2016 bringen?

Julian Assange: Seine Anklage wurde entsiegelt. Hier der deutsche Text.

Julian Assange in London verhaftet

Trumps Anwalt: Julian Assange ist unschuldig. Er sollte frei sein!

Wird Ecuador Julian Assange an die Amerikaner ausliefern? Der Untersuchungsausschuss des Senats verlangt, ihn zu verhören.

QAnon sowie ehemalige Agenten enthüllen: Es waren nicht die Russen!





Quelle Link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

9 + 17 =